Fahrzeugoffensive der Bahn mit neuen und gebrauchten Zügen | ZRB

Fahrzeugoffensive: Deutsche Bahn will neue und gebrauchte Züge beschaffen

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Sven sagt:

    Nur 8 Fahrradplätze? Einbißchen wenig und leider wie auf dem Bild sehr unkonfortabel unter gebracht. Aus eigener Erfahrung mit den belgischen Nahverkehrszügen, wo die Räder auch so untergebracht werden, ist das herunternehmen bei der laufender Fahrt sehr abenteuerlich und nicht jedermanns Sache. Ich als Mann hatte den belgischen Schaffner zur Hilfe gebeten, damit ich das Rad erstens auf die Gabel hieven konnte und zweitens dann wieder herunter. In einem schaukelnen Zug nicht gerade ein Genuss.

  2. Tobias sagt:

    Gute Sache und richtige Entwicklung meiner Meinung nach! Zwischen Berlin und Amsterdam entfällt dann der Lokwechsel nehme ich an?

  3. Danni sagt:

    Die ICs, die durch die Talgos ersetzt werden, werden doch hoffentlich saniert und wieder auf die Schiene gestellt und nicht verkauft. Sonst hat die Bahn ja immer noch zu wenig Züge. Selbst gebrauchte Züge wären OK, der politische Wind steht gut und die Bahn sollte das Nutzen damit in 10 Jahren vielleicht mehr Züge auf mehr Gleis, öfter und pünktlicher fahren.
    Was Fahrräder angeht muss die Bahn noch lernen, 8 Stellplätze sind noch zuwenig, dem kann ich nur zustimmen. Es werden ja eher tendenziell mehr Radfahrer als weniger. Und dann das Fahrrad da hoch wuchten? Wie soll das die Seniorentruppe auf E-Bike ausflug schaffen?
    Oder ein normales Rad mit Packtaschen, da dauert das ein und aussteigen doch ewig. Dann lieber mit Niederflur mit Klappsitzen, Platz für viele Fahrräder und Menschen.

    • M sagt:

      Die DB ist nicht einmal in der Lage ihre bestehende Flotte instand zu halten. Insbesondere mangels Mannstunden. Von daher ist eine Generalüberholung der IC Wagen wohl unwahrscheinlich.

      Osteuropäische Länder wird’s freuen. Die Tschechische Eisenbahn fährt ja jetzt noch mit den Wägen herum, die die DB seit den 2000er Jahren ausmustert. Die aktuellen Wägen wären für die CD also “HighTech”.

  4. Trichi sagt:

    Die Westbahn löst sich nicht auf. Das Unternehmen ist aber chronisch klamm und die Abschreibungen auf die Züge sind sehr hoch. CRRC möchte sich an dem Unternehmen beteiligen und natürlich auch Züge liefern. DB und ÖBB wollen die Fahrzeuge doch nur damit sie nicht eventuellen Konkurrenten in die Hände fallen. Im Gegensatz zu dem Artikel können die älten Züge der Westbahnhof nicht Berlin – München fahren, jedenfalls nicht über NBS und ABS, da sie nicht druckertüchtigt sind. Die neueren aber schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.