Mecklenburg-Vorpommern-Ticket: Bahn führt reisetagabhängige Preise ein

Mecklenburg-Vorpommern-Ticket: Bahn führt reisetagsabhängige Preise ein

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Markus sagt:

    Wo ist mein Denkfahler? Die Preise sehen für mich absolut gleich aus, da gibt es keinen einzigen Cent Unterschied.

    • David sagt:

      Richtig, aktuell gibt es preislich noch keinen Unterschied. Das neue System ist aber tariflich schon etabliert, die Preise müssen in Zukunft also nur noch entsprechend angepasst werden.

  2. Cristoph sagt:

    Genau wie der “Flex”-preis I’m Fernverkehr erinnert mich das Vorgehen stark an die Aktivitäten des damaligen noch Quasimonopolisten Telekom mit Abend- und Mondscheintarifen. Die einzigen Maßnahmen, die da dem Kunden helfen könnte, wären kundenfreundliche Regeln des Eigentümers der DB oder echte Konkurrenz. Niemand kann eine Freitagsreise auf Donnerstag ohne Probleme vorziehen. Es ist nichts anderes als eine (Vorbereitung einer) Preisanhebung.

  3. radla sagt:

    Also kommt das Wochenendticket wieder, allerdings nur auf Länderebene ;)
    Sieht auf jeden Fall wie eine Preiserhöhung aus, da die meisten das Ticket wohl auch eher am Wochenende nutzen werden. Gut das es noch das Ostseeticket gibt, das finde ich ein sehr gutes Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.