DB Navigator: Bahntickets auf dem Smartphone buchen | Zugreiseblog

DB Navigator: So buchst du Tickets mobil auf dem Smartphone

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

You may also like...

3 Antworten

  1. Bernd Haselmeier sagt:

    Hi, ich bin eher zufällig auf deinen Blog gestoßen. Abonniert habe ich ihn per feedly. Einige Tips sind wirklich brauchbar und hilfreich. Wobei mich alles rund um Bahnreisen interessiert. Für Interrail bin ich schon zu alt. Warum gibt es so was nicht für Senioren? Meine Frau und ich fahren Anfang September für 297 € 1. Klasse im ICE bzw. Railjet nach Wien. Den Preis zu erzielen hat gedauert und die Karte mit den ICE-Strecken war hilfreich. Bei der Verbindungssuche ist mir aufgefallen, dass es offensichtlich vorkommen kann, dass der Rabatt auf Sparpreise geringer als die von der DB zugesagten 25 % ausfallen kann. Und andererseits kann es vorkommen, dass der Rabatt Bahncard-spezifisch ausfallen kann. So habe ich eine Verbindung gefunden bei der der Sparpreis bei der Bahncard 50 30 % und bei der Bahncard 25 25 % für die selbe Strecke zur selben Zeit beträgt. Ich hatte versucht dies in der DB-Community (Meine Frage – Deine Antwort) zu klären, kam dort aber nicht weiter. Derzeit läuft diesbezüglich eine Anfrage beim „Kundendialog“. Falls dich meine „Eingabe“ interssiert, kann ich dir meine Mail an die DB zur Kenntnis geben. Aber bitte nicht hier über deinen Blog.
    Gruß
    Bernd

    • David sagt:

      Hallo Bernd,

      interessante Beobachtung. Nach Österreich gibt es derzeit ja den sogenannten „differenzierten Flexpreis“, bei dem der Preis je nach Reisetag auf für die Flexpreis-Tickets variiert. Vielleicht wurde da etwas falsches ins System eingepflegt und es kommt zu Problemen mit den Sparpreisen. Wenn dir der Kundendialog geantwortet hat, kannst du mir das Ergebnis ja gerne mitteilen (ein Kontaktformular und meine E-Mail-Adresse findest du unter „Kontakt“).

      Viele Grüße,

      David

  2. Rainer Selbstschutz sagt:

    Wünschenswert für den DB NAVIGATOR wäre die Bahncard in der Apple Wallets. Bei der fehlerhaften Sitzplatzreservierung/Sitzplatznummer eine separate Funktion mit grafischer Darstellung zur nachträglichen Korrektur der Sitzplatzreservierung sowie die Funktion für eine erweitere kostenlose Sitzplatzreservierung für die Begleitperson (separate Aktivierung in Form von Häkchen sowie Ausweis mit B als ID für den Bahncard-Besitzer). Das spart den Weg ins Reisezentrum.

    Des Weiteren in ‚Meine Reise‘ die Integration der Funktion für Menschen mit Behinderung (Hören-Sehen-Bewegen) mit dem speziellen Service ‚Barrierefreies Reisen/Barrierefrei buchen‘ für eine erleichterte behindertenspezifische Buchung und/oder Reservierung einer Reise.

    Integration in die App
    Barrierefreie Bahnhöfe (Mobilität)
    Touristeninformatins-Zentrum
    Ausflugtipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.