Deutsche Bahn: Zahlungsmittelentgelt entfällt | Zugreiseblog

Deutsche Bahn: Zahlungsmittelentgelt entfällt

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. kawee sagt:

    Hihi, das ist ja kurios – während man in D Geschäfte suchen muß, in denen man überhaupt mit Kreditkarte zahlen kann, verlangt man andernorts Gebühren für Barzahlung! Wußte ich auch noch nicht ;-)
    Ich find’s ok und gut, ich zahle schon lange kaum noch etwas bar, zumal es in den letzten Jahren ja andererseits in D schon ggf. schwierig ist, Bargeld überhaupt zu bekommen! Hier auf dem Land gibt es Bankautomaten oder gar Filialen fast gar nicht mehr, höchstens von der falschen Bank, wo man dann satte Gebühren bezahlt fürs Abheben. Vom Konzept her paßt das doch eher nach Schweden :*g*

    Zur Bahn: Tickets kaufe ich online und zahle per Lastschrift. Wenn das Entgelt wegfällt, werde ich auch auf Kreditkarte gehen.

  2. Alessandro sagt:

    Zahlungsmittelentgeld für bargeldloses Zahlen, egal in welcher Form, ist ABZOCKE !

  3. Ralf sagt:

    Das die Bahn bei Rückgabe der Fahrkarte das Zahlungsmittelentgelt nicht erstattet, ist auch eine Frechheit.

  4. Tomas sagt:

    Nein, ein Zahlungsmittelentgelt ist alles nur KEINE Abzocke, sie schafft Transparenz und mithin eine faire Verteilung – wer gerne teure Zahlungsmittel benutzt sollte auch dafür bezahlten. Mit der neuen Regelung dürfen das nun alles Kunden bezahlen, also auch die, die preiswerte Zahlungswege nutzen. Die Transparenz ist auch dahin….Ein Hoch auf die Lobbyarbeit der Banken, Paypal, etc….

  5. Ben. Utzer sagt:

    Wenn ich mir jemals den Aufwand mache (von wegen zu wenig zu tun, keine Hobbies ;-)) und herausrechne:
    1. Was kostet die Bahn oder andere, private Gesellschaften ein Fahrkartenautomat mit Bargeldfunktion und was ein Automat, der bargeldlos funktioniert, dafür aber mit alles Bank-, Kreditkarten und Paypal (meinetwegen per Smartphone)
    2. Was kostet die Bahn oder andere, private Gesellschaften die Verwaltung des Bargeldes (inkl. Transport zur Bank, Absicherung gegen Raub und Überfälle, usw… und was im Gegenzug der bargeldlose Zahlungsverkehr (auch mit Paypal am Schalter machbar…)
    und noch so ein paar andere Kleinigkeiten, die bargeldlos zu machen sind, mal NUR auf den Reiseverkehr bezogen

    bin ich durchaus mal gespannt, wie diese Rechnung aufgehen wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.