Reisebuddy: Persönlicher Assistent der Bahn auf dem Handy

Reisebuddy: Deutsche Bahn bringt persönlichen Assistenten auf’s Handy

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Alyona Matviyenko sagt:

    ich finde das Serviceangebot toll.

  2. Paul sagt:

    Was ist, wenn dieses Ding wirklich beim Kunden ankommt? Wieviel hundert Mitarbeiter werden die einstellen, damit die Antwortzeiten bei diesem kostenfreien Service in einem akzeptablen Rahmen bleiben? Wenn ich bei denen anrufe mit einer Frage zu einer Auslandsverbindung, dann werde ich in aller Regel weiterverbunden, weil mein Ansprechpartner ein schnellausgebildeter Leiharbeiter ist, der für sowas keine Ausbildung hatte. Tja, und dann gibt es Warteschlange, lalala, wir sind gleich für sie da, das kann dann locker eine Stunde lang so gehen.

  3. Sabine sagt:

    Fand den Service toll. Sehr netter Kontakt (Marie) und ich musste kaum auf Antwort warten. Echt super!

  4. Dr. Hans Haußer sagt:

    Schön, dass die DB sowas macht.
    Ich bin 69 Jahre alt und gewohnt, dass ich von einer fremden Institution als Kunde gesiezt werde. Da Mitarbeiter der DB der deutschen Sprache mächtig sind, gibt es auch nicht das Problem, das englische You ins Deutsche übersetzen zu müssen. Also warum nicht per Sie?
    Dann könnten Sie sich noch besser von den amerikanischen Alexas etc. abheben.
    Außerdem war mir zunächst überhaupt nicht klar, was ein Reise “buddy” sein soll. Ich kenne das Wort buddy einfach nicht. Bin wohl zu alt dazu. Aber als Bahnkunde immer noch gerne im Zug dabei.

  1. 19. Mai 2019

    […] kurzem in “Beta” gegangen ist. Ein spezielles sechsköpfiges Team ist – wie es der Zugreiseblog berichtet – im Einsatz. Doch das Team hat Unterstützung: IBM Watson Assistant wird […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.