Von Vietnam nach Kambodscha: Fahrplan, Tickets, Reisetipps | ZRB

Von Saigon nach Phnom Penh: Mit dem Boot von Vietnam nach Kambodscha

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog.Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien.Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Josá sagt:

    Hi David,

    ich verbringe jetzt schon mehrere Stunden auf deinem Blog und bin total beeindurckt und inspiriert!

    Ich fliege nächste Woche von Bankok nach Vietnam. DAs Auswärtige Amt schreibt, dass man beid er Einreise ein Flugticket dabei hat, um nachzuweisen dass man nach 15 das Land wieder verlässt.
    Hast du Erfahrungen wie streng das tatsächlich gehandhabt wird?
    Ich hab eigentlich vor von Ho chi minh weiter nach Kambodscha zu reisen und mi´r dort das Angkor Wat anzusehen. Denkst du die Bus/Bootsreise Tickets würden als Nachweis ausreichen?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. :)
    Viele Grüße

    Josá

    • David sagt:

      Hallo Josá,

      bei mir wurde nie in Vietnam nach einem Ausreisenachweis gefragt, das war allerdings auch noch bevor es diese neue 15-Tages-Regelung gab. Manchmal zicken aber Fluggesellschaften rum und verlangen beim Check-in einen Ausreisenachweis. Hintergrund ist, dass die Fluggesellschaft haftet und für die Kosten deines Rücktransport aufkommen muss, wenn du nicht ins jeweilige Land gelassen wirst. Das einzige Mal, dass ich einen Ausreisenachweis tatsächlich vorlegen musste, war bei der Visumsverlängerung in Indonesien.

      Grundsätzlich sollte ebenfalls ein Boot- oder Busticket reichen, denn du musst Vietnam ja nicht mit dem Flugzeug verlassen. Wenn das aus irgendeinem Grund nicht der Fall sein sollte: Kaufe am besten ein voll erstattbares Flugticket. Die sind zwar erstmal recht teuer, aber sobald du im Land bist, kannst du es einfach wieder stornieren und bekommst dann das gesamte Geld zurück.

      Viele Grüße und viel Spaß in Vietnam und Kambodscha,

      David

  2. Jutta sagt:

    Hallo David, jetzt bin ich aber entsetzt. Ich will auch über Land Vietnam verlassen und weiter nach Kambodscha im April.
    Deine Tipps betr. Bus oder Boot sind sehr interessant. Nachdem ich jetzt so kritische Kommentare über allein reisen in Kambodscha gesehen habe überlege ich ob ich doch noch eine geführte Reise buche. Bin ganz verunsichert.
    Gruß
    Jutta

    • David sagt:

      Hallo Jutta,

      keine Angst, sowohl Vietnam als auch Kambodscha sind sichere Reiseländer. Grundsätzlich gibt es in Südostasien auch mehr alleinreisende Frauen als Männer. Das zeigt schon, dass es so gefährlich nicht sein kann. ;) Mach dir keinen Kopf und genieße deine Reise!

      Viele Grüße

      David

  3. Ann-Kathrin sagt:

    Hallo David,

    vielen Dank für deinen tollen und informativen Blog!

    Ich möchte die Grenze von Vietnam nach Kambodscha gerne wie von dir beschrieben mit dem Boot überqueren. Eigentlich wollte ich dafür ein e-Visum beantragen aber ich habe gerade auf der Seite der Botschaft gesehen, dass das bei Einreise über den Grenzübergang von Vinh Xuong scheinbar nicht möglich ist. Daher bleibt wohl nur das Visa-on-Arrival. Kannst du mir sagen ob sie die 30 USD dafür wirklich in USD haben wollen oder nehmen sie auch Dong? Und falls nicht, komme ich in Vietnam einfach an USD oder sollte ich die noch in Deutschland tauschen?

    Viele Grüße
    Ann-Kathrin

    • David sagt:

      Hallo Ann-Kathrin,

      ob dort auch vietnamesische Dong akzeptiert werden, weiß ich leider nicht. Falls ja, dürfte der Kurs nicht allzu gut sein.

      Ich habe meine (letzten) Dong auf dem Speedboot in Dollar gewechselt. Du solltest es aber auch problemlos in Saigon oder einer anderen Stadt machen können. Grundsätzlich ist es aber ganz praktisch, immer schon ein paar Dollar dabeizuhaben. Wenn du in Deutschland einen guten Kurs bekommst, kannst du es auch hier schon wechseln.

      Viele Grüße

      David

  4. tolle Hinweise. Ich war in einem Homestay in Can Tho. Dort ist es sehr schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.