Mit dem Zug in die Halong Bucht in Vietnam | Zugreiseblog

Halong Bucht in Vietnam: Zugreise zum untertauchenden Drachen

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

28 Antworten

  1. Sarah sagt:

    Danke für deine ausführlichen Informationen! 👍🏼

  2. Alex sagt:

    Achtung kleiner Fehler (Dez2016): der Hai Phong Anleger ist 15km östlich vom Bahnhof, die Taxifahrt dorthin kostet mit den grünen Taxis ~180.000D. Dort ist es dann der kleiner Steg 100m links vor dem Fährenterminal (inkl ein paar kleine “Shops”). Wir sind mit der Firma Hoang Long gefahren, diese stellte sich dann aber raus fährt auch nicht bis CatBa Zentrum sondern nur die Schnellbootstrecke, hat dann aber einen kostenlosen Schuttlebus ins Zentrum.

    • David sagt:

      Hallo Alex,

      vielen Dank für die Info. Wo habt ihr denn die Tickets gebucht?

      Der eigentliche Fähranleger sowohl für Hydrofoil-Schneelboote als auch die langsame Fähre sollte eigentlich immer noch in der Stadt an der alten Stelle sein…

      Edit: Ich sehe gerade, dass Hoang Long tatsächlich vom Dinh Vu Pier aus startet. Das lohnt sich dann also schon wegen der vergleichsweisen teuren Taxi-Fahrt gar nicht, obwohl das dann Fähr-Ticket nur 90000 Dong kostet. Da ist es besser zum “normalen” Hafen zu laufen und von dort ein etwas teures Fährticket zu kaufen.

      Viele Grüße,

      David

      • Alex sagt:

        Gebucht hatten wir über deinen Link oben.. aber wir waren so immer noch billiger als der Shuttlebus aus Hanoi *und* haben mehr erlebt! ;) Danke auf jeden Fall für tolle Seite! Hat uns bei unseren Planungen bisher schon viel weitergeholfen.

      • David sagt:

        Hallo Alex,

        danke für den Hinweis, ich habe den Artikel mittlerweile aktualisiert. Ich werde mal mit Bao Lau reden und anregen, dass sie auch die Fähren direkt aus Hai Phong anbieten. Das wäre aus meiner Sicht dann die Ideallösung: Günstige Zugfahrt + günstige Fähre ohne Schlepper. ;)

        Viele Grüße und viel Spaß in Vietnam,

        David

  3. Jürgen sagt:

    Hi David! Vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Blog. Was ich jetzt nicht raus finden konnte, ist die Dauer der Überfahrt mit der Fähre. Wir überlegen mit dem 6 Uhr Zug morgens von Hanoi nach hai phong zu fahren und müssten mit dem um 18:15 Uhr am Abend wieder zurück. Die Frage ist, ob die Zeit für die Fähre nach Cat ba und einer halong bay Tour ausreichend ist… lieben Dank für deine Einschätzung

    • David sagt:

      Hallo Jürgen,

      an einem Tag wirst du das nicht schaffen (so verstehe ich deinen Kommentar). Für die Fähre musst du etwa 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Dazu die Tour mit den Booten in die Halong Bucht, die locker nochmal 6 bis 8 Stunden dauert. Selbst an zwei Tagen wird das also schwierig, wenn du das selbst organisieren möchtest.

      Da lohnt es sich eher eine 1-Tagestour direkt von Hanoi aus zu buchen. Die starten meistens so zwischen 5 und 6 Uhr morgens und kommen abends gegen 21 Uhr zurück.

  4. Super Bericht! Wir sind gerade in Hanoi und morgen versuchen wir uns mit dem Zug und der Fähre nach Cat Ba durchzuschlagen ;-) Unser Hotel hat uns natürlich davon abgeraten “viel zu teuer und umständlich” ;-) Dein ausführlicher Bericht hat uns sehr geholfen.

  5. Michael sagt:

    Hi David
    Wir möchten am 7.4 von Hanoi in die Halong Bucht mit dem Zug dort 2 Tag auf dem Schiff bleiben und dann mit dem Zug nach Ninh Binh fahren könntest du uns diese Ruhte zusammen stellen das wäre toll vielen Dank im Voraus

    • David sagt:

      Hallo Michael,

      ich schlage folgendes vor:

      7.4.: Zug von Hanoi nach Hai Phong und Weiterfahrt mit der Fähre nach Cat Ba (Ankunft am Nachmittag)
      8.4.: Beginn der Halong-Bay-Tour (8 Uhr)
      9.4. Ende der Halong-Bay-Tour (17 Uhr)
      10.4. Fahrt von Cat Ba nach Hai Phong und mit dem Zug nach Hanoi. Von dort dann weiter nach Ninh Binh.

      Ich wünsche dir viel Spaß.

      Viele Grüße

      David

      • Michael sagt:

        Danke für deine Mühe
        Ganz ehrlich hätte ich nicht daran geglaubt das da was zurück kommen
        bin richtig angenehm überrascht klasse 👍
        Wünsche dir noch viele schöne aufregenden und tolle Momente auf deine Reisen

  6. Ursi sagt:

    Hallo David
    Wir reisen im Dezember 2017 / Januar 2018 in Vietnam umher. Unser Fortbewegungsmittel wird der Zug sein. Nun kannst du uns sagen, ab welcher Zeit man die Zugtickets im Internet kaufen kann? Möchte die Tickets schon im voraus kaufen, damit wir uns um die Tickets auf Reise nicht mehr kümmern müssen. Und für die Tour ab Cat Ba mit Cat Ba Ventures soll man diese auch schon von Zuhause aus reservieren?
    Besten Dank für deine Antwort

    • David sagt:

      Hallo Ursi,

      Zugtickets sind frühestens 60 Tage im Voraus erhältlich. Das gilt aber nur für längere Distanzen. Bei kurzen Verbindungen beginnt die Vorkaufsfrist teilweise erst zwei Wochen vorher.

      Hintergrund dafür ist, dass Reisende, die nur eine kleine Strecke fahren, nicht die Schlafwagenplätze für Reisende blockieren, die längere Strecken fahren wollen.

      Tickets für die Strecke Hanoi – Hai Phong sind in der Regel 60 Tage vorher erhältlich.

      Cat Ba Ventures würde ich nach der Ankunft auf Cat Ba organisieren und nicht vorbuchen. Ich bin damals am Nachmittag angekommen, gegen Abend zu Cat Ba Ventures und am nächsten Morgen begann schon die Tagestour. Auf diese Weise könnt ihr auch noch ein wenig handeln.

      Viele Grüße

      David

  7. Christian sagt:

    Hallo, vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Wir sind gerade in Vietnam und wollen ein paar Infos hinzufügen. Den Weg vom Bahnhof zum Ben Binh Hafen kann man locker erlaufen. Zu Fuß sind es ca. 25 – 30min. Nie und nimmer sind das 15km. Wer 180k Dong zahlt wurde war nicht an diesem Hafen oder wurde reingelegt. Mir unseren Rucksäcken war das kein Problem. Wer kein Internet hat sollte sich die kostenlose “maps.me” app herunterladen die eine Offline Navigation ermöglicht. Dann kommt man in ganz Vietnam sehr gut zurecht. Man muss nur einmal in Vietnam die offline Karte herunterladen.
    Wer keine lokalen Transportmöglichkeiten nutzen möchte sollte die “Grab” App nutzen die eine Art Uber für Südostasien ist. Funktioniert nicht überall aber wenn verfügbar dann ist es super und zuverlässig. Der Preis steht vorher fest und muss nicht verhandelt werden.
    Nun noch eine Info zum eigentlichen Artikel. Es gibt drei Wege um auf die Insel zu kommen die okay sind. Der eine ist direkt von Hai Phong nach Catba per Schnellboot. Catba town oder Catba Beo. Der Preis nach Catba town beträgt 220k VDN. Der zweite ist ebenso vom Ben Binh Kai in Hai Phong mit dem Boot nach Cai Ving und dann mit dem Bus zum Hotel nach Catba town. Wir haben dafür 150k VDN bezahlt. Es geht garantiert auch günstiger da wir es über eine lokale travel Agency gebucht haben.
    Die dritte Alternative ist die oben beschriebene langsame Fähre vom Ben Binh Pier nach Catba town. Diese kostet derzeit 70k VDN wer vorher 150k VDN bezahlt ist ebenso einem Schlepper ins Netz gegangen. Man geht einfach immer zuerst an Bord und zahlt dann dort für das Ticket. Natürlich sollte man auch dort die Augen offen halten was die Einheimischen bezahlen. Das gleiche gilt für den Bus oder die Tickets am offiziellen Bahnschalter.
    Es gibt hier keine offiziellen Touristenpreise (an anderer Stelle wie zB an der Zitadelle in Hue schon).

    • David sagt:

      Hallo Christian,

      vielen Dank für das Preisupdate.

      Eine kleine Anmerkung noch:

      Alex meinte oben den Dinh Vu Pier, der tatsächlich recht weit außerhalb von Hai Phong liegt (am Ende des “Kanals”). Dort gibt es Speedboote von Hoang Long, die früher mit Bao Lau gebucht werden konnten.

      Auf meine Anregung hin arbeitet Bao Lau inzwischen aber auch mit Anbietern direkt am Benh Binh Pier zusammen und bietet deren Tickets an. Die Taxifahrt ist deshalb wirklich überflüssig.

      Viel Spaß weiterhin in Vietnam,

      David

  8. Vicky sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für den tollen Bericht.

    Ich fliege nach einem 6 Tage Aufenthalt in Peking nach Hanoi. Von dort aus möchten mein Freund und ich gerne nach Ha Long da auch dort unser Hotel liegt (Nähe Bai Chay Beach).

    Gibt es denn eine Zugverbindung von Hanoi direkt nach Ha Long?

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    • David sagt:

      Hallo Vicky,

      es gibt zwar eine Eisenbahnstrecke nach Ha Long, aber die wird meines Wissens derzeit nicht von regulären Zügen befahren. Es gibt wohl einige spezielle Touristenzüge, die manchmal von Hanoi nach Ha Long fahren. Bao Lau listet eine entsprechende tägliche Verbindung, aber die Buchung daran scheitert dann (entweder steht dort ausverkauft oder noch kein Verkauf).

      Viele Grüße

      David

  9. Olaf Behr sagt:

    Hallo David, die Information zum Kauf der Fährtickets im Hafen ist mittlerweile überholt und führt eher in die Irre. Als wir heute vor Ort waren, waren alle drei Ticketschalter der langsamen Fähre (augenscheinlich schon längere Zeit) unbesetzt bzw. dienten nur noch als Personalwarteraum. Da die Masse der Leute mittlerweile offenbar vorgebuchte oder Kombitickets nutzt, konnte uns auch im überfüllten und zugestauten Warteraum niemand sagen, wo wir Tickets “vom Betreiber” kaufen können. Dass wir die Tickets an Bord kaufen können, haben wir leider erst jetzt in den Kommentaren gefunden. Wenn das stimmt, gehört das unbedingt in den Text, sonst steht man ziemlich ratlos herum, wenn man versucht, Deinem Rat zu folgen. Wir haben nun letztlich das Speedboot für 220.000D gebucht, weil die als Einzige noch einen richtigen Schalter betreiben (wo es aber auch nicht leicht war, die Dame von unserer Existenz und ernsthaften Kaufabsicht zu überzeugen – ihre Kollegen, ihr Handy und ihre Fingernägel waren minutenlang wichtiger). Für die normale Fähre hätten wir nur Tickets an einem Sonnenschirm vor dem Terminal für 250.000D bekommen können. Für das Taxi vom Bahnhof konnten wir mit Deinem Rat “ein paar Tausend” wenig anfangen. Nach initial angebotenen 100.000D sind wir letztlich für 50.000D gefahren. Dafür mussten wir allerdings erst den ersten bereits im Taxi liegenden Rucksack wieder herausnehmen, bevor der Fahrer darauf eingegangen ist. Keine Ahnung, ob der Preis angemessen war. Billig für uns war er allemal.

    • David sagt:

      Hallo Olaf,

      vielen Dank für den Hinweis. Schon erstaunlich, wie schnell da offensichtlich das elektronische Ticket Einzug gehalten hat. Werde deine Information mal oben im Artikel ergänzen.

      Zu den Taxis zwei Tipps:

      1) Immer auf Taxameter bestehen (Ausnahme: Du willst ein Taxi für einen ganzen Tag). Taxameter-Preise sind in etwa 11000 Dong für die ersten 500 Meter, danach 15000 Dong pro Kilometer bis einschließlich 30 Kilometer und für alles darüber hinaus dann 12000 Dong. Für die kurze Strecke vom Bahnhof zum Pier sind also etwa 25000 bis 35000 Dong angemessen. Ich würde außerdem (wo verfügbar) immer mit Mai Linh oder Vinasun-Taxis fahren.

      2) Wenn sich ein Taxifahrer weigert, nach Taxameter abzurechnen: Den geforderten Preis durch vier teilen, dann hast du einen guten Ausgangspunkt, was ok wäre. Funktioniert auch bei allen anderen Gütern in Vietnam.

      Wichtig ist auch, Preisverhandlungen möglichst nicht vor mehreren anderen Taxifahrern zu führen. Wenn einer euch nämlich dann einen für Touristenverhältnisse zu günstigen Preis anböte, würde er gegenüber den anderen sein Gesicht verlieren. Ich habe es zum Beispiel auf der Fahrt nach Mui Ne erlebt, dass ein Fahrer partout vor seinen Kollegen keinen guten Preis anbieten wollte, uns dann aber hinterhergefahren ist, um uns zu genau dem Preis doch noch “einzusammeln”. Einfach weggehen – oder wie ihr, den Rucksack wieder rausnehmen – funktioniert ebenfalls immer noch hervorragend.

      Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß in Vietnam.

      Viele Grüße

      David

  10. Caroline sagt:

    Hallo David,
    Ich bin so glücklich,dass ich deinen Reiseblog gefunden habe:)
    Ich war dieses Jahr 5 Monate in Thailand, Vietnam, Indonesien und Malaysia unterwegs und deine Tipps waren perfekt!! Vorallem hätten wir uns damals ohne deinen Beitrag nicht für Cat ba Island entschieden,was definitiv ein Highlight in Vietnam war.
    Ich freue mich auf weitere Beiträge!

  11. Brigitte Schraut sagt:

    Wir möchten am 3.11.2017 mit dem Zug von Hanoi nach Cat na-dass müsste ja krank Deiner Beschreibung gut klappen. Nach 1 Nacht auf einem Boot möchten wir am Mittag/Nachmittag von Cat ba über Hai Phong direkt nach Ninh Bin – dass müsste doch mit dem Bus möglich sein?
    Nach 1 Tag in der trockenen Halong Nicht möchten wir mit dem Nachtzug um 21:30 Uhr ab Ninh Binh weiter nach Hue. Können wir in Ninh Binh einsteigen und ist das unproblematisch?

    • David sagt:

      Hallo Brigitte,

      von Cat Ba gibt es Kombitickets mit Fähre und Bus nach Hanoi und Ninh Binh, das ist also problemlos möglich. Ebenso die Weiterfahrt von Ninh Bin mit dem Zug nach Hue. Ihr müsst halt für den den entsprechenden Zug im Voraus ein Ticket kaufen. Das Ticket gilt dann nur für den gebuchten Zug.

      Ich wünsche euch viel Spaß in Vietnam.

      Viele Grüße

      David

  12. Bianca sagt:

    Hallo David, ich bin auch durch Zufall auf deinen Blog gestoßen. Echt super deine Angaben. Hat hat alles gepasst und wir sind heute in Cát Bà angekommen. Gebucht haben wir über baolau, allerdings hatte es am Ende dann für jeden von uns mit den Gebühren 315000 Dong gekostet. Da war ich mir jetzt nicht sicher, ob die nicht etwas viel Gebühren verlangt haben?! Den Weg von Hai Phòng zum Hafen sind wir problemlos zu Fuß gegangen. Auch am Ben bhin Pier hat uns nur einer angesprochen, dem wir aber direkt unser E- Ticket vor die Nase gehalten haben. Dafür wurde dies dann gegen 2 echte Tickets getauscht. Das Häuschen hatte auch geöffnet.
    Jetzt haben wir die Tour mit einer Übernachtung gebucht bei cat BA ventures und haben einen richtig hohen Preis bezahlt. Wir haben versucht zu handeln, aber keine Chance… Nicht mal einen Rabatt, obwohl ich heute Geburtstag habe:-( Der Preis haut euch jetzt sicher aus den Schuhen mit 128€ pro Person,aber da war echt nix zu machen..
    Danke für die tollen Tipps! VG aus Halong, Bianca

    • David sagt:

      Hallo Bianca,

      vielen Dank für die Schilderung deiner aktuellen Erfahrungen. Die 315000 Dong bei Baolau beinhalten Zugfahrt und Speedboot, da ist der Preis eigentlich ok. Sehe aktuell aber auf der Seite nur Preise für 285000 Dong, etwas komisch. Muss ich mir mal genauer ansehen.

      Die 128 Euro sind wirklich frech, zumal jetzt auch nicht gerade Hochsaison ist. Ich habe eben mal bei TripAdvisor nachgelesen: Anscheinend ist das der neue Standardpreis von Cat Ba Ventures für die Zweitagestouren, während die Eintagestouren immer noch für 25 bis 30 Dollar angeboten werden. Aus meiner Sicht lohnt sich die Zweitagestour somit eigentlich nicht mehr wirklich, zumindest ist der Aufpreis zu hoch.

      Ich hoffe, ihr habt trotzdem eine tolle Tour und vor allem gutes Wetter. Nicht zu lange über den Preis ärgern, sondern am besten die Halong Bay genießen. Außerdem wünsche ich dir natürlich alles Gute zum Geburtstag! :)

      Viele Grüße

      David

  13. Bianca sagt:

    Hallo David, vielen Dank für deine Rückmeldung und die Glückwünsche! Die Tour war wirklich sehr schön. Ob sie jetzt 128€ wert war kann ich nicht beurteilen, da ich ja keinen Vergleich zu anderen Anbietern habe. Zumindest war unterwegs total wenig los und pünktlich als wir aufs Boot sind gab es 2 Tage wolkenlosen Himmel! VG Bianca

    • David sagt:

      Hallo Bianca, das hört sich ja super an. Das ist auch der Vorteil der Touren, die auf Cat Ba starten: Es steht nicht Schiff an Schiff, sondern die meiste Zeit fährt man alleine. Ich wünsche euch noch viel Spaß in Vietnam und Südostasien!

  1. 23. Februar 2017

    […] So kommst du bequem mit Zug und Fähre nach Cat Ba in der Halong Bucht in Vietnam. Alles zu Touren, Anreise, Sehenswürdigkeiten und mehr. >>  […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.