Mit dem Zug zu Thailands Inseln im Süden | ZRB

Mit dem Zug zu Thailands Inseln im Süden

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

9 Antworten

  1. Jo sagt:

    Vielen Dank für deinen Bericht! Ich bin im Februar 2017 vier Wochen in Thailand. Ich habe die ganze Zeit nach einer guten Möglichkeit gesucht von Puhket aus in den Norden zu reisen. Dank deinem Artikel weiß ich jetzt wie ich das machen werde. Und dazu gleich auch noch, wie ich die restlichen Inseln im Süden bereisen werde.

  2. Dirk sagt:

    Würde gerne erster Klasse fahren, finde dazu keine Informationen?

    • David sagt:

      Hallo Dirk,

      es gibt sogenannte VIP-Schlafwagen. Diese haben Abteile mit Betten für maximal zwei Personen. Kann man auch alleine belegen.

      Viele Grüße

      David

  3. Rudi sagt:

    Hallo David! Das war sehr informativ für mich,werde darüber nachdenken Fliegen oder bahn. erstmal dankeschön!!!

  4. Marlena sagt:

    Hallo,
    sehr hilfreicher Bericht aber bloß nicht über 12go.asia buchen. Haben es darüber versucht, hätte fast das doppelte gekostet und trotz Bestätigung hatten sie keine Tickets. Haben dann mit viel Glück am Bahnohof noch welche bekommen und mussten 700Baht zu zweit weniger bezahlen. Also Tickets immer am Bahnhof selbst holen.

  5. Marvin sagt:

    Hallo David,

    danke für deinen coolen Bericht.

    Im letzten Jahr bin ich erstmals mit dem Nachtzug von Chumphon nach Bangkok gefahren, es war einer der schönsten Erlebnisse die ich in Thailand hatte!

    In diesem Jahr fliege ich wieder nach Thailand, diesmal werde ich beide Fahrten mit dem Nachtzug machen. Meine Erfahrung ist auch das die Tickets am Bahnhof um ein Vielfaches günstiger sind.

    • David sagt:

      Hallo Marvin,

      ich bin ebenfalls ein großer Verfechter von “Das organisiere ich vor Ort.” ;) Ich weiß aber auch aus E-Mails, dass sich viele Thailand-Urlauber eine möglichst frühzeitige Buchung und Planung wünschen (teilweise wollen Leute sechs Monate oder sogar noch früher Tickets kaufen). Das funktioniert halt prima mit 12go.asia, kostet aber eben auch etwa 200 Baht Aufpreis pro Fahrkarte. Muss halt jeder selbst entscheiden, ob sich das lohnt.

      Das ist so ein bisschen wie mit den Essensständen vor dem Bahnhof Hua Lamphong. Da gibt es einen mit englischer Speisekarte und ganz ansehnlichem Mobiliar. Gleich daneben befindet sich ein anderer Stand mit Billig-Plastiktischen und -stühlen und einer schlecht übersetzten Speisekarte. Da gibt’s die gleichen Gerichte, sie kosten dort aber nur die Hälfte. Trotzdem ist der “schicke” Laden jeden Abend mit westlichen Touristen prall gefüllt. Viele möchten es halt einfach und bequem und die höheren Kosten sind dann egal.

      Ich kann beides verstehen und nachvollziehen. Jeder halt so, wie er mag.

      Viele Grüße

      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.