Mit dem Zug zu Thailands Inseln im Süden | ZRB

Mit dem Zug zu Thailands Inseln im Süden

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Jo sagt:

    Vielen Dank für deinen Bericht! Ich bin im Februar 2017 vier Wochen in Thailand. Ich habe die ganze Zeit nach einer guten Möglichkeit gesucht von Puhket aus in den Norden zu reisen. Dank deinem Artikel weiß ich jetzt wie ich das machen werde. Und dazu gleich auch noch, wie ich die restlichen Inseln im Süden bereisen werde.

  2. Dirk sagt:

    Würde gerne erster Klasse fahren, finde dazu keine Informationen?

  3. Rudi sagt:

    Hallo David! Das war sehr informativ für mich,werde darüber nachdenken Fliegen oder bahn. erstmal dankeschön!!!

  4. Marlena sagt:

    Hallo,
    sehr hilfreicher Bericht aber bloß nicht über 12go.asia buchen. Haben es darüber versucht, hätte fast das doppelte gekostet und trotz Bestätigung hatten sie keine Tickets. Haben dann mit viel Glück am Bahnohof noch welche bekommen und mussten 700Baht zu zweit weniger bezahlen. Also Tickets immer am Bahnhof selbst holen.

  5. Marvin sagt:

    Hallo David,

    danke für deinen coolen Bericht.

    Im letzten Jahr bin ich erstmals mit dem Nachtzug von Chumphon nach Bangkok gefahren, es war einer der schönsten Erlebnisse die ich in Thailand hatte!

    In diesem Jahr fliege ich wieder nach Thailand, diesmal werde ich beide Fahrten mit dem Nachtzug machen. Meine Erfahrung ist auch das die Tickets am Bahnhof um ein Vielfaches günstiger sind.

    • David sagt:

      Hallo Marvin,

      ich bin ebenfalls ein großer Verfechter von “Das organisiere ich vor Ort.” ;) Ich weiß aber auch aus E-Mails, dass sich viele Thailand-Urlauber eine möglichst frühzeitige Buchung und Planung wünschen (teilweise wollen Leute sechs Monate oder sogar noch früher Tickets kaufen). Das funktioniert halt prima mit 12go.asia, kostet aber eben auch etwa 200 Baht Aufpreis pro Fahrkarte. Muss halt jeder selbst entscheiden, ob sich das lohnt.

      Das ist so ein bisschen wie mit den Essensständen vor dem Bahnhof Hua Lamphong. Da gibt es einen mit englischer Speisekarte und ganz ansehnlichem Mobiliar. Gleich daneben befindet sich ein anderer Stand mit Billig-Plastiktischen und -stühlen und einer schlecht übersetzten Speisekarte. Da gibt’s die gleichen Gerichte, sie kosten dort aber nur die Hälfte. Trotzdem ist der “schicke” Laden jeden Abend mit westlichen Touristen prall gefüllt. Viele möchten es halt einfach und bequem und die höheren Kosten sind dann egal.

      Ich kann beides verstehen und nachvollziehen. Jeder halt so, wie er mag.

      Viele Grüße

      David

  6. Roder Christoph sagt:

    Vielen Dank für Ihren Bericht, ich konnte einiges für mich rauslesen. Mein Freund und ich fliegen im Februar ’18 für 10 Tage nach Thailand, dann von Bangkok weiter nach Hanoi und bereisen dann zwei Wochen noch das Land bis in den Süden nach Hochimin-Stadt. Wir wollen auch von Bangkok mit dem Zug in Richtung südliche Inseln fahren. Dafür ist ihr Blog sehr hilfreich. Vielleicht haben Sie vor, ihn gelegentlích up zu Daten. Das wäre sehr schön. Haben Sie vielleicht für Vietnam auch noch ein paar Reisetipps?

    Viele Grüße Chris Roder

  7. adrian sagt:

    Hallo David,
    Meine Frau und ich wollen Anfang Februar 2018 von Bangkok nach Krabi. Auf dem Buchungsportal kann ich allerdings keine Zugverbindung buchen, ich erkenne nur Busverbindungen. Denkst du es ist möglich 2-3 Tage vor der Abfahrt noch Tickets am Schalter zu bekommen?
    Übrigens tolle Seite, danke dafür.
    Gruss adrian

    • David sagt:

      Hallo Adrian,

      nach Krabi direkt fährt kein Zug. Du müsstest ein Zugticket bis Surat Thani buchen und von dort aus dann weiter nach Krabi mit dem Bus. Das wäre auf jeden Fall angenehmer als die gesamte Strecke mit dem Bus zurückzulegen.

      Bustickets bekommst du selbst am Reisetag noch problemlos. Bei Zugtickets könnten zwei bis drei Tage etwas knapp werden, da inzwischen sehr viele Leute online buchen. Es fahren aber verschiedene Züge von Bangkok nach Surat Thani. Wenn ihr also zeitlich etwas flexibel seid und nicht einen ganz bestimmten Zug nehmen wollt, solltet ihr eigentlich auch noch kurzfristig ein Ticket bekommen.

      Viele Grüße

      David

  8. Christopher sagt:

    Hallo David,
    mein Kumpel und ich fliegen im Februar nach Thailand und wollten zuerst in den Süden reisen. Wir landen in Bangkok und wollen nach Möglichkeit am gleichen Abend noch nach Phuket oder Krabi reisen (natürlich über Surat Thani) und von dort unser Inselhopping starten. Also wollten wir zuerst von Bangkok mit dem Nachtzug nach Surat Thani. Allerdings landen wir erst abends in Bangkok (gegen 8 Uhr) und dementsprechend sind die meisten Züge dann schon unterwegs.
    Ich habe online gesehen, dass der letzte Zug um 22.50 Uhr von Hua Lamphong nach Thailand fährt. Nunmal weiß ich ja nicht, ob wir überhaupt noch eine Chance haben Tickets zu kriegen wenn wir ja erst kurz vorher am Bahnhof sind weil wir kurz vorher erst landen. Und eine Onlinebuchung ist auch schwierig, weil das Büro ja um 20 Uhr schließt.

    Würdest du uns empfehlen den Hinweg wohl doch zu fliegen? Also eine Nacht in Bangkok in der Nähe des Flughafens zu übernachten und von dort früh am nächsten Morgen in den Süden zu fliegen? Oder hast du eine andere Empfehlung?

    • David sagt:

      Hallo Christopher,

      du könntest versuchen, das Ticket direkt bei der thailändischen staatlichen Eisenbahn online zu buchen:

      https://www.thairailwayticket.com

      Dort erhältst du nach der Buchung ein Online-Ticket, das du einfach ausdrucken und dem Zugbegleiter zeigen kannst. Du musst anders als bei 12go.asia die eigentliche Fahrkarte also nicht erst irgendwo abholen. Im März wurde bei der direkten Online-Buchung bei der thailändischen Eisenbahn meine Kreditkarte allerdings nicht akzeptiert. Evtl. wurde das Problem aber mittlerweile behoben, einen Versuch ist es zumindest wert.

      Ich wünsche euch viel Spaß in Thailand.

      Viele Grüße

      David

      • Matthias sagt:

        Hallo David, wird bei einer Online Buchung über https://www.thairailwayticket.com ebenfalls ein höherer Preis für die Zugverbindungen verlangt, ähnlich wie bei 12go.asia?

        Und gibt es eine gute Verbindung zwischen Khao Lak und Khao Sok? Bei 12go.asia finde ich nur teure Taxiverbindungen.
        Gibt es im Übrigen eine Liste mit Standorten, wo man überall seine Bus bzw Zugtickets abholen/buchen kann.. ich denke im Nationalpark Khao Sok wird es evtl keinen offiziellen Ticketshop geben?

        Sorry für die ganzen Fragen ..Danke schon mal für die bisherigen Informationen, das hilft einem sehr!

      • David sagt:

        Hallo Matthias,

        bei der Online-Buchung über die Seite der thailändischen Eisenbahn sollte kein höherer Preis verlangt werden. Wenn du dein Ticket dort buchst, kannst du es einfach ausdrucken und musst es nirgends abholen. Wenn du das Ticket aber trotzdem persönlich buchen willst, sollte das auch im Khan Sok Nationalpark gehen. Vermutlich kann das sogar ein Hotel vor Ort organisieren.

        Zum Transfer zwischen Khao Sok und Khao Lak kann ich persönlich nichts sagen, da ich damit keine Erfahrung habe. Ich würde den allerdings nicht unbedingt im Voraus über 12go.asia buchen. Evtl. findest du nämlich direkt vor Ort ein besseres Angebot. Und wenn nicht, kannst du immer noch auf 12go zurückgreifen.

        Viele Grüße

        David

  9. Renate sagt:

    Ich bin bisher meistens über Trang nach Lanta gefahren. War früher recht easy, da gleich gegenüber vom Bahnhof eine Agentur war, wo man mit dem Minibus nach Lanta weiterfahren konnte. Leider haben die inzwischen einen Busbahnhof, ziemlich weit weg. Das heißt also noch mit dem Taxi zum Busbahnhof … geht auch, fand es aber früher wesentlich einfacher. Die minibusse dürfen am Bahnhof nicht mehr halten! Am Flugplatz in Krabi ein ähnliches Spiel. Die Minibusse müssen in einiger Entfernung parken und man ist auf eine Agentur angewiesen. Wehe, wenn man wie ich die falsche erwischt: während ein paar Deutsche bei der “richtigen” Agentur ihr Ticket gekauft hatten und nach 1/4 Std. weiter kamen, musste ich über eine Stunde warten und wurde immer wieder mit “only 10 Minits” vertröstet. Erst als ich mich demonstrativ vor der Agentur aufgebaut hatte und alles notiert hatte ;o) und einen Anruf vortäuschte, ging es plötzlich ganz flott. Ich bin schon sehr geduldig, aber nach einer 20 Std-Reise nimmt meine Geduld doch sehr ab …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.