BahnID: Ein Account für alle Dienste der Deutschen Bahn | Zugreiseblog

BahnID: Ein Account für alle Dienste der Deutschen Bahn

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Axel sagt:

    Sehr gut, das war schon lange nötig. Gerade auch in Hinblick auf Flinkster und Call a Bike, da braucht man nämlich bisher auch noch eigene Zugangsdaten.

    Wie ist es mit Wifi@DB gemeint, ist das das Wifi im ICE?

  2. Fabian sagt:

    Ein richtiger Schritt. Aber dennoch sind bei mir noch Fragen offengeblieben.
    Mit welchen Zugangsdaten erfolgt dann der Zugang zu Bahn ID. wenn man bei mehreren Diensten der Bahn angemeldet ist. Zum Beispiel bei bahn.de und Flinkster? Muss man sich dannn “neu” regustrieren” oder werden dann die Registrierungsdaten der Bahn Hauptseite übernommen?
    Liebe Grüße,
    Fabian

  3. Bahnkunde sagt:

    Besserer Datenschutz?! In der Regel ist das Gegenteil der Fall, wenn Dienste zusammengeführt werden und der Anbieter dann viel umfassender Kenntnisse über eine Person in einem Kundenkonto zusammengefasst hat. Bei Beschwerden sieht der Mitarbeiter dann gleich die gesamte Fahrt- und Kommunikationshistorie der letzten 20 Jahre … Anonyme Nutzung von Monopoldienstleistungen hat einen Wert, den man wohl erst dann erkennt, wenn es zu spät ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.