4er-Liegewagen im CityNightLine wird abgeschafft | ZRB

4er-Liegewagen im CityNightLine wird abgeschafft (Update)

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

You may also like...

5 Antworten

  1. Florian Bruns sagt:

    wieder eine neue Schikane für die noch verbliebenen Nachtzugreisenden – so wird man auch die noch los.

  2. David sagt:

    Moin,
    auch ich bin Anfang Dezember über die neuen Konditionen gestolpert und konnte die von mir geplante 2x4er Liegewagen Buchung nicht durchführen.
    Sehr ärgerlich war dabei dass – wie schon so oft erlebt – die Telefonisten der Bahn-Service und Buchungs-Hotline auch nicht wirklich über die Änderungen bescheid wussten, dies zum Teil erst mal nachlesen mussten und dann auch noch falsch erklärt haben. (Vor allem hinsichtlich der Buchung ganzer Abteile.)
    Nun ja, den Ärger mit den unzureichend ausgebildeten Telefonisten bin ich ja mittlerweile schon gewohnt.
    Was mich nun bei der Buchung des Rückwegs überrascht hat ist, dass die Liegewagen-Plätze jetzt nur noch jeweils 10 Euro kosten. Damit kann man also sehr viel kostengünstiger als bisher ein ganzes Abteil für sich buchen.

  3. Paula sagt:

    Ich bin ehrlich gesagt wirklich richtig mega angep…. von der DB. Bisher konnte man relativ bequem mit dem Zug von Deutschland aus über München nach Venedig fahren, mit nur einmal umsteigen in München, wenig Wartezeit dazwischen. Der Ärger ging schon letzten Sommer los, als die DB die Fahrgäste ihrer Nachtzüge ohne Information per Handy oder Email einfach in Venedig sitzen ließ, und das scheinbar über eine längere Zeitspanne, weil die Zugführer benutzt wurden, um tagsüber sog. Flüchtlinge mit Zügen zu transportieren. Statt gebuchtem 2er Schlafabteil folgte ein um 5 Stunden verlängerter Horrotrip der Extraklasse, die Leute des komplett ausgebuchten CNL mussten sich mit riesigem Gepäck zu sechst in Sitzwagen der Österreichischen Eisenbahn quetschen, die so freundlich war, alle mitzunehmen. Ich hatte sogar fast einen körperlichen Zusammenbruch von den Anstrengungen. Jetzt habe ich gesehen, dass von München zwar noch ein CNL nach Venedig hinfährt, aber nicht mehr wie bisher zurück. Man müsste zuerst gegen 21:00 erst nach Verona fahren, um dort stundenlang auf den CNL nach München zu warten. Wer bitte macht das schon, mitten in der Nacht? Wenn man über München nach Venedig fahren will und nicht den CNL nehmen will, werden einem nur noch Verbindungen mit mindestens 2 mal umsteigen angezeigt, früher konnte man bequem einmal umsteigen. Und die angekündigte Online-Selbstverbuchung eines 5er-Abteils für 2 Personen funktioniert auch nicht, man kann maximal 2 Plätze buchen, keine ganzen Abteile. Der Service der DB wird immer grottiger, keine CNL mehr auf bestimmten Hauptstrecken, auch dass man in der 1. Klasse jetzt in einem Großraumwagen mit kleinen Miniwänden zwischen den Sitzen fahren muss, ist auch so eine „Verschlimmbesserung“. Man hat langsam wirklich keinen Grund mehr, die DB statt einem Flugzeug zu benutzen, nur verstehen die Manager dieser Firma das nicht, dass ihnen so die Kunden noch mehr in Scharen davonlaufen. Das Projekt hätte in staatlicher Hand bleiben müssen, die Grundversorgungseinrichtungen eines Landes gehören einfach nicht in private Hand. Sorry dass ich schimpfe wie ein Rohrspatz, aber ich kann nur noch fassungslos den Kopf schütteln.

  4. Daniel sagt:

    Wie buche ich das denn jetzt?
    Eine einzelne Reservierung für dasselbe Abteil kann ich auf bahn.de nicht buchen.
    Wohl kann ich ein Kind extra buchen, für nur 10 Euro.
    Theoretisch kann ich also als Erwachsener alleine ein ganzes Abteil buchen für 1xErwachsener plus 4xKind = 118 Euro oder 2xErwachsen+3xKind = 128 Euro.
    Ist das legal wenn ich dann gar keine (oder weniger) Kinder habe?

    • David sagt:

      Hallo Daniel,

      ja, das ist online offensichtlich immer noch nicht möglich. Die Bahn plant wohl auch nicht, das noch zu reparieren. Schließlich werden die Nachtzüge im Dezember komplett eingestellt.

      Am besten du buchst das entweder telefonisch oder im Reisezentrum.

      Viele Grüße,

      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.