Malaysia mit dem Zug: Fahrpläne, Zugtickets und Reisetipps

Malaysia mit dem Zug: Fahrpläne, Zugtickets und Reisetipps

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

19 Antworten

  1. lena sagt:

    ein toller und sehr hilfreicher Artikel!Ein Malaysia-Trip ist bei mir gerade in Planung, aber ich habe ja immer so meine Probleme mit ausländischen Transportmitteln, das geht schon los, wenn ich nur in der Schweiz bin… Liebe Grüße aus Seis

  2. Mary sagt:

    Hallo und vielen Dank für die tollen Tipps.
    Ich bin derzeit in Singapur und plane meine nächsten Wochen und den Weg nach Bangkok.
    Der Beitrag hat mir dabei sehr geholfen und ich hoffe, somit gut und sicher in Bangkok anzukommen.

    Lohnt sich der Zwischenstop in Penang deiner Meinung nach? Gibt es was zu sehen, schöne Strände und kann man da evtl. 2 Nächte verbringen?
    Gibt es deinerseits noch weitere Tipps und Tricks oder Dinge, die man als Alleinreise beachten sollte?

    Tropische Grüße aus Singapur-
    Mary

    • David sagt:

      Hallo Mary,

      vielen Dank für dein Lob.

      Ob sich Penang lohnt? Auf jeden Fall!

      Ich bin ein totaler Penang-Fan, allein schon aufgrund der unglaublich abwechslungsreichen Küchen – fast an jeder Straßenecke bekommst du dort Essen aus einer anderen Ecke der Welt. Dazu noch die vielen Tempel (etwa Kek Lok Si außerhalb Georgetowns) oder die alten Kolonialbauten oder der Nationalpark.

      Also ich halte es dort regelmäßig länger als nur zwei Nächte aus. Einen Strand gibt es auch, er ist aber jetzt nicht wirklich super schön oder mit den Stränden in Südthailand zu vergleichen.

      In meinem Beitrag zum Zug von Butterworth nach Bangkok habe ich auch etwas mehr zu Penang geschrieben:

      https://www.zugreiseblog.de/zug-bangkok-butterworth-penang/

      Viele Grüße,

      David

      • Mary sagt:

        Super, vielen Dank für deine Antwort. :)
        Nun freue ich mich auf die nächsten Wochen.

        Viele Grüße
        Mary

  3. Frank sagt:

    Vielen Dank für die vielen Infos. Uns würde noch interessieren, ob Fahrräder immer mit genommen werden. Gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Zügen?
    Vielen Dank

    • David sagt:

      Hallo Frank, ja Fahrräder können mitgenommen werden, müssen aber vorher angemeldet werden. Bis Mai durften in den langsameren Vorortzügen (KTM Komuter) nur Falträder transportiert werden. Diese Einschränkung wurde Anfang Juni aber aufgehoben, weshalb es jetzt keinen Unterschied mehr gibt.

  4. Stephen sagt:

    Dank deines Blogs habe ich mich entschieden, Malaysia länger als geplant und mit dem Zug zu erorbern 😀
    Welche Strände kannst du empfehlen, also diejenigen, die noch relativ unberührt von Tourismus und großen Hotelketten sind.
    Meinst du,es ist ausreichend zwei Tage im voraus die Tickets zu buchen?

    • David sagt:

      Hallo Stephen,

      zwei bis drei Tage vorher haben bei mir bisher immer ausgereicht. Nur bei der Strecke nach Wakaf Bharu waren die Tickets in der Hochsaison schneller ausverkauft. Aber selbst da habe ich bisher immer so vier bis fünf Tage vorher noch eine Fahrkarte bekommen. Außerdem dürfte die Nachfrage jetzt niedriger sein, weil der Zug nicht mehr von Kuala Lumpur aus fährt. Kuala Lumpur – Butterworth habe ich immer einen Tag vorher gekauft.

      Die Frage mit den Stränden ist echt schwierig, weil viele inzwischen auch durch Einheimische gut besucht sind. Aber selbst auf den touristisch sehr gut erschossenen Perhentians findest du teilweise noch Strände, wo sich gerade mal eine einzige Unterkunft befindet (D’Lagoon). Generell hast du an der Ostküste bessere Chancen auf einen “einsamen Strand” als an der Westküste. Tioman soll sehr schön sein, aber da war ich leider noch nie.

      Viele Grüße

      David

  5. Joli sagt:

    Hallo David, eine sehr informative Seite, danke sehr.
    wir planen eine Malaysia Reise in Mai-Juni. Wir haben vor eine Rundreise zu organisieren Großteils mit dem Auto.
    Gibt es eine Teilstrecke welche besonders schön ist zu bereisen mit der Bahn?

    Viele Grüße
    Joli

    • David sagt:

      Hallo Joli,

      die Dschungellinie nach Wakaf Bharu ist sehr schön, leider gibt es momentan aber keine Tageszüge, so dass du einen Großteil der Strecke nicht mitbekommst.

      Viele Grüße

      David

      • Hallo, alle miteinander. Die Bahnstrecke kann sehr wohl tagsüber befahren werden – zumindest im Streckenabschnitt von Tumpat bis nach Kuala Lipis. Selbst vor 3 Tagen gemacht. In die Gegenrichtung ist der Expresszug auch ungefähr in diesem Gebiet tagsüber unterwegs. Leider ist der Fahrplan ziemlich ausgedünnt, die Reiseplanung ist tatsächlich nicht ganz leicht. Vor allem dann, wenn man die Strecke Nord-Süd machen möchte. Ich hoffe es ist OK, David, wenn ich meinen aktuellen Reisebericht hier nenne: http://www.andersreisen.net/dschungel-eisenbahn-malaysia/

      • David sagt:

        Servus Gerhard,

        oh tatsächlich! Diese Shuttles sind mir irgendwie entgangen – wahrscheinlich, weil ich bei der KTMB immer nur nach Tumpat-Gemas/KL gesucht habe. Die gibt es offenbar schon seit Mai 2016. Aber wie du ja schreibst leider nur ein kleiner Teil. Nach Gemas fährt man dann wieder über Nacht.

        Bis 2014 gab es auf der Linie hingegen sowohl durchgehende Tages- als auch Nachtzüge. Ich hoffe, dass die Bauarbeiten dort bald abgeschlossen sind. Vielleicht gibt’s dann auch wieder den direkten Nachtzug Kuala Lumpur – Tumpat. Die Regionalzüge sind schon mal ein gutes Zeichen.

  6. Das mit den “Bauarbeiten” habe ich auch irgendwo gelesen. Das sind Spekulationen die durchs Internet schwirren. Aber ehrlich: Bauarbeiten sind ein Mythos. Wer hat diese Bauarbeiten entlang der Strecke gesehen? Bitte Bescheid geben. Hier wird im Augenblick nichts gebaut, außer kleine Ausbesserungen von Flutschäden und so. Auf der gesamten bei Tageslicht sichtbaren Strecke ist sonst nichts zu sehen.

    Liebe Bahnreisegrüße nach München :-)

    • David sagt:

      Ich denke, man muss da zwei Streckenabschnitte unterscheiden:

      Die malaysische Dschungel-Eisenbahn war ab 2014 wegen Flutschäden an einer Brücke komplett gesperrt und es gab nur noch einen Busnotverkehr. Ab Mitte 2015 wurde dann zunächst der Teilabschnitt Kemubu-Tumpat für den Tagesverkehr wieder eröffnet (Pendelverkehr). Zwischen Gua Musang und Kemubu gab es noch Anfang 2016 nur einen Busverkehr, obwohl man durchgehende Zugtickets für die Gesamtstrecke kaufen konnte. Ab Mitte 2016 kam dann wohl der weitere Abschnitt nach Kuala Lipis hinzu, den du gefahren bist.

      Von den Flutschäden unabhängig wird seit Mitte 2014 ein Teilabschnitt der Dschungel-Eisenbahn zwischen Gemas und Gua Musang erneuert. Aus diesem Grund wurden schon damals die langsameren Tageszüge (JB Sentral – Tumpat) gestrichen. Die Arbeiten konnten hierdurch tagsüber erfolgen. Ursprünglich sollten sie etwa zwei Jahre dauern.

      Richtung Gemas gibt es aber noch immer keinen Tagesverkehr. Ich gehe daher davon aus, dass das weiter an den Bauarbeiten in diesem Teilabschnitt liegt. Im November 2016 hieß es beispielsweise, dass weitere 300 Millionen Ringgit für die Erneuerung des Streckenabschnitts zwischen Gemas und Gua Musang zur Verfügung gestellt werden (siehe: http://bit.ly/2kImqWs).

      Bis 2014 gab es auf der Jungle-Line zum Beispiel die Züge 14/15, die zwischen Tumpat und JB Sentral gefahren sind (Abfahrt jeweils morgens gegen 6 Uhr, wenn ich mich recht erinnere). Und natürlich zusätzlich die Nachtzüge Tumpat-KL (Züge 28/29). Letztere sind in der KTM-Auskunft im Mai 2016 kurzfristig wieder aufgetaucht, aber dann leider wieder verschwunden.

      Einen guten Überblick wie die Situation der Dschungel-Eisenbahn in Malaysia bis 2014 aussah und wie wichtig die Shuttle sind, gibt es zum Beispiel in einer Reportage der Zeitung The Star aus dem vergangenen Jahr. Darin heißt es auch, dass es noch mehrere Jahre Bauarbeiten geben wird, bis die Malaysia East Line wieder voll befahrbar ist:

      http://www.thestar.com.my/news/nation/2016/03/27/waiting-for-the-train-the-kelantan-shuttle-is-more-than-just-transportation-to-many-of-the-folks-liv/

  7. Felix sagt:

    Hi David,
    vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen teilst und so toll aufbereitest! Dein Blog ist sehr hilfreich, Deine Seite fester Bestandteil meiner Reisen :) Eine Frage noch: wie komme ich am besten mit dem Zug in Richtung Belum National Park. Hast Du hier ggf. auch Erfahrungen? Beste Grüße Felix

    • David sagt:

      Hallo Felix,

      vielen Dank für deine Nachricht und das Lob.

      Damit habe ich leider keine Erfahrung. Der Belum Nationalpark liegt ja praktisch genau in der Mitte zwischen Penang und den Perhentian Islands. Eine Eisenbahn verläuft auf dieser Strecke nicht. Es gibt aber von Penang aus einen täglichen Transfer zu den Perhentian Islands (und umgekehrt). Vermutlich kannst du dort dann auch einfach einen Minibus oder sogar eine Tour zum Belum Nationalpark nehmen. Fahrtzeit dürften aus beiden Richtungen so drei bis vier Stunden sein.

      Wenn du also irgendwie mit dem Zug anreisen willst: Am besten nach Butterworth/Penang oder Kota Bharu. Dort dann die weitere Anreise organisieren. Es gibt wohl auch einen näheren Stopp in Kuala Kangsar, aber ob es dort einfach ist, den Transfer zu organisieren, kann ich nicht sagen. Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass viele Touristen diesen Bahnhof ansteuern. Wenn du abenteuerlustig bist, kannst du es ja mal probieren und dann berichten ;-)

      Viele Grüße und eine schöne Reise

      David

  8. Kuhlmann, heidi sagt:

    Super deine berichte bin jedes Jahr in malaysia auf langkawi. Immer Januar geht es wieder los da wollen wir Ende Februar erst nach Singapur dann nach Thailand. Kannst du mir sagen ob man in Thailand wieder am Strand liegen mieten kann? Ist ja seit 2 Jahren verboten. Danke für deine Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.