Fahrradmitnahme im Nachtzug: Strecken, Preise, Tipps | Zugreiseblog

Fahrradmitnahme im Nachtzug: Mehr Stellplätze im ÖBB Nightjet

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Seb sagt:

    Moin David, erstmal ein großes Lob für deinen Zugreiseblog! Wirklich super, so immer wieder gut und quasi als erstes informiert zu sein. Danke, und gerne weiter so.

    Der Nachtzug Zürich->Deutschland wird also künftig geteilt für seine Ziele Hamburg & Berlin. Meine Frage bezieht sich auf die erreichbaren Ziele aus Berlin, wenn die ÖBB hier Züge teilt – wird es also auch eine durchgehende Nightjet-Verbindung BerlinInnsbruck geben? Hast du hier zufällig Hinweise.

    • David sagt:

      Hallo Seb,

      vielen Dank für dein Lob. Zu einer Kurswagengruppe von Innsbruck über München nach Berlin, ist mir derzeit nichts bekannt. Der Innsbrucker Nightjet wird ja derzeit aus den Zugteilen aus Hamburg und Düsseldorf zusammengesetzt. Müsste man mal prüfen, ob da theoretisch überhaupt noch Platz wäre für zusätzliche Wagen nach Berlin, denn die Bahnsteiglänge ist ja auch begrenzt.

      Viele Grüße

      David

      • Martin sagt:

        Moin!

        Ich halte eine Kurswagengruppe Berlin Innsbruck auch deshalb für unwahrscheinlich, weil die neuen Fahrzeitlagen der Züge dafür nicht zusammenpassen.

        Der Nightjet aus Zürich kommt dieses Jahr (Normalfahrplan ohne Baustellen) 8:30 in Hamburg Hbf an. Die Abfahrt ab Zürich soll sich – jedenfalls laut veröffentlichtem Schweizer Fahrplanentwurf, http://www.fahrplanentwurf.ch/fileadmin/sta_pdf_fields/2018/700.pdf – nicht ändern; durch den Wegfall des Umwegs über Berlin dürfte der Zug also in Zukunft gegen 7 Uhr in Hamburg ankommen. Die Zugteile sollen in Hildesheim getrennt werden, wo der Zug irgendwann gegen 4 Uhr dafür einen längeren Aufenthalt bekommt.

        Der Zug aus Innsbruck kommt dieses Jahr 8:36 in Hamburg Hbf an, also fast gleichzeitig. Um im neuen Fahrplan einen Zugteil nach Berlin mitführen und diesen gegen 4 Uhr in Hildesheim “übergeben” zu können, müßte der Zug ab Innsbruck (und Wien) etwa 90 Minuten früher fahren.

        In der Gegenrichtung fährt der Zug nach Innsbruck und Wien gute 20 Minuten vor dem nach Zürich ab (Hamburg Hbf 20.29 bzw. 20.52). Auch hier soll die Ankunft in Zürich gleich bleiben, der Zug kann also in Zukunft etwa 90 Minuten später ab Hamburg fahren. Der Zug nach Wien/Innsbruck müßte dann zwecks Kurswagenübergabe rund 2 Stunden später fahren und wäre damit erst nach 10 Uhr in Wien und nach 11 Uhr in Innsbruck; das würde ihn zumindest in Richtung Süden deutlich unattraktiver machen.

        Viele Grüße, Martin

      • David sagt:

        Hallo Martin,

        vielen Dank für deine Ausführungen.

        Was vielleicht ganz interessant wäre: Durch den voraussichtlichen Wegfall des Metropol fehlt auch eine Nachtzugverbindung Wien-Berlin. Theoretisch wäre es also denkbar, dass man zwei neue Kurswagengruppen Wien-Berlin und Innsbruck-Berlin bildet und diese dann vom Zürcher Zug unabhängig nach Berlin führt.

        Viele Grüße

        David

  2. André sagt:

    Hallo David
    Vielen Dank, dass Du dir die Mühe machst, für uns Info’s zu sammeln in Bezug auf Radreisen mit dem Zug. Auch meine Frau und ich sind seit Jahren mit dem Rad (nur Westeuropa) unterwegs und versuchen immer wieder, den Transfer zu einem Ausgangspunkt (zBp Zürich . Bretagne) mit der Bahn zu machen, leider wird das immer mühsamer….
    Einen Versuch nach Süditalien (Bari) zu kommen “läuft” zur Zeit mit SBB und FSI. Ich hätte da den Nachtzug Turin – Bari gefunden.
    Meine Idee: Wir buchen zwei Schlafwagenabteilen. In einem schlafen wir und im andern werde die beiden Räder untergebracht. Nicht ganz billig, aber nicht mit Stress verbunden und recht kommod. Mal schauen ob die Bahnbetreiber auf unseren Vorschlag eingehen.

  3. Christian sagt:

    Hallo David,
    Herzlichen Dank für Deinen tollen und informativen Blog.
    Ich habe eine Frage, ist es möglich, wenn ich mir alleine ein eigenes Schlafwagenabteil auf der Strecke Hamburg-Zürich buche, dass ich darin mein Rad mithineinnehme? Ich würde vorher Pedale abbauen und evtl den Lenker verdrehen.
    Vielen Dank für Deine Antwort.

    • David sagt:

      Hallo Christian,

      vielen dank für deinen Kommentar und dein Lob.

      Eigene Erfahrung habe ich damit leider nicht. Vermutlich müsstest du mindestens auch noch das Vorderrad abmontieren und alles in einer Tasche verstauen. Du solltest dich davor aber am besten an die ÖBB wenden, ob das überhaupt dort zulässig ist. Könnte mir nämlich vorstellen, dass es etwa wegen Brandschutz nicht erlaubt ist. Also am besten nochmal nachfragen.

      Viele Grüße

      David

  1. 25. Oktober 2017

    […] Fahrradmitnahme wird vorübergehend nur noch zwischen Zürich und Hamburg möglich sein. Grund dafür ist – immerhin – dass künftig mehr Stellplätze angeboten werden sollen und die Wagen entsprechend umgebaut werden. Mehr Infos zur Fahrradmitnahme im Zugreiseblog. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.