Neu-Aquitanien mit dem Zug: Fahrpläne, Tickets, Tipps | Zugreiseblog

Neu-Aquitanien mit dem Zug: Fahrpläne, Tickets und Reisetipps

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Olaf sagt:

    Interessanter war eigentlich bisher die verbindung ab Straßburg mit Radmitnahme :-(

    • David sagt:

      Hallo Olaf,

      welche Verbindung genau? Ich bin leider bei Fahrradmitnahme nicht so uptodate, weil ich das selbst nie brauche. Ich nehm mir zwar immer vor, das ebenfalls in den Beiträgen anzusprechen, aber manchmal vergesse ich es :/

      Viele Grüße

      David

  2. Lieber David! Ich muss gestehen, erstmal nach Aquitanien googeln zu müssen! Aber deine Bilder sind wirklich beeindruckend. Ich mag es, dass ich auf deinem Blog oftmals noch etwas über Regionen und Reisen lernen darf!

    Sonnige Grüße
    Susanna-Frederika
    http://www.cocoandsun.com/

  3. Gert sagt:

    Hier lernt man immer noch etwas zu. Scheint zwar hauptsächlich die jüngere Generation anzusprechen, aber die 65+ sind halt selten mit der Bahn unterwegs. Weitermachen so!
    Falls jemand einen Trip nach Ungarn, Serbien, Montenegro oder Kroatien machen will- ein paar Erfahrungen hätte ich einzubringen.

  4. Ina sagt:

    Hallo David, ich bin bei der Recherche nach einer Zugreise nach Bordeaux auf dem Blog gelandet. Die Tipps sind sehr hilfreich. Mir ist allerdings noch nicht ganz klar wie die Buchung/der Umstieg über Strasbourg funktioniert. Ticket über DB bis Strasbourg, dann Ticket über SNCF nach Bordeaux mit Umstieg in Paris? Hast du außerdem
    noch Tipps fürs Gepäck? Z.B. Gepäckservice/-Versand? Wir sind mit Kleinkind unterwegs und wollen es deshalb so komfortabel wie möglich. :-)
    Viele Grüße
    Ins

    • David sagt:

      Hallo Ina,

      vielen Dank für deinen Kommentar und dein Lob. Es gibt zwei durchgehende TGV von Straßburg nach Bordeaux, die einmal am frühen morgen und einmal gegen 16.30 Uhr abfahren. Du kannst dafür auch bei der Deutschen Bahn ein durchgehendes Ticket buchen, was insbesondere wegen der Fahrgastrechte ratsam ist. Bei gestückelten Tickets gelten die nicht.

      Ich würde den Umstieg in Straßburg allerdings nur buchen, wenn es zeitlich zu deiner Fahrt passt. Wenn du also beispielsweise schon gegen 12 Uhr in Straßburg ankommen würdest, lohnt es sich nicht, nur wegen des gesparten Bahnhofwechsels in Paris viereinhalb Stunden am Straßburger Bahnhof zu bleiben.

      Mit Gepäckversand habe ich leider keine Erfahrung. Die Deutsche Bahn bietet zwar einen Gepäckversand in Kooperation mit Hermes an, der lässt sich aber meines Wissens nicht für Frankreich buchen.

      Viele Grüße

      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.