Im Zug von Thailand nach Kambodscha: Fahrplan, Tickets, Tipps

Mit dem Zug von Thailand nach Kambodscha

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. Nils sagt:

    Hallo, gib es schon Neuigkeiten wann der Zugverkehr nach Phnom Penh los geht? Ich finde dazu leider nichts!
    Vg
    Nils

    • David sagt:

      Hallo Nils,

      nach Stand vom Mai 2017 sahen die Planungen in Kambodscha so aus:

      – Poipet – Sisophon: Mitte 2017 (dürfte mittlerweile schon wieder überholt sein…)
      – Sisophon – Battambang: Ende 2017
      – Battambang – Pursat – Phnom Penh: 2018

      Viele Grüße

      David

  2. Adriana sagt:

    Vielen Dank für diesem feinen Blog. Schön erklärt und man merkt…du warst da und hast gut recherchiert.
    Mich würde einmal interessieren wie ich den Beamten bei der Einreise über den Flughafen Bangok (Hin Rü mit einem Zeitraum über 30 Tage Aufenthalt in Thailand, Kambodscha, und Laos )nach Thailand ohne Visa erklären soll da ich direkt weiter reise nach Kambodscha. Wer kennt sich aus. Darf ich nachdem ich 2 Wochen in Kambodscha war wieder nach Thailand zurück oder muss ich extra ein Visum für Thailand das über 30 Tage gültig ist beantragen, danit die mir bei der ersten Einreise keinen Stress machen?

    • David sagt:

      Hallo Adriana,

      wenn du aus Thailand ausreist, ist ein vorheriges Visum im Regelfall auch nicht mehr gültig. Bei der nächsten Einreise benötigst du also ein neues Visum. Grundsätzlich ist es derzeit kein Problem, zunächst per Flugzeug einzureisen und später noch einmal über den Landweg. Dort bekommst du jeweils 30 Tage Aufenthalt in den Pass gestempelt. Mehr als insgesamt dreimal (einmal Luftweg und zweimal Landweg) dürften aber auf diese Weise nicht funktionieren.

      Alternativ könntest du auch gleich ein Visum mit mehrmaligen Einreisen (Multiple-entry Visa) nutzen. Dieses kannst du in Deutschland beantragen, ist insgesamt 180 Tage lang gültig und du darfst nach jeder Einreise maximal 60 Tage im Land bleiben. Der Nachteil ist der Preis, der so um die 150 Euro beträgt.

      Viele Grüße

      David

  3. Lars sagt:

    Hallo David,

    weißt du ob ich auf der Strecke zwischen Bangkok und Aranyaprathet mein Fahrrad im Zug mitnehmen kann?

    • David sagt:

      Hallo Lars,

      in den Regionalzügen geht das offiziell eigentlich nicht, da dort normalerweise kein Gepäckwagen angehängt wird. Ich würde einfach mal zum Bahnhof und es so versuchen (beim Ticketschalter fragen). Normalerweise sind die Bahnmitarbeiter da recht kulant.

      Viele Grüße

      David

  4. Paul sagt:

    Hallo,

    Erstmal mega guter Beitrag.
    Ich hätte noch eine Frage. Kann man in Poipet vor dem Kauf des Visums Dollar abheben? Da die Wechselkurse ja so schlecht sein sollen bin ich mir nämlich unsicher wie ich am besten das Visum bezahle.

    Vielen Dank schon mal :)

    • David sagt:

      Hallo Paul,

      in Poipet weiß ich es gar nicht, ich nehme aber an, dass es kein Problem ist. Ich habe Geld bereits in Bangkok gewechselt. Im Zweifel gibt es in Bangkok vermutlich auch den besseren Wechselkurs, deshalb würde ich es nicht in Poipet machen.

      Viele Grüße

      David

  5. Hans Rudolf Bodenmann sagt:

    Hallo David,
    Ich bin mit einen e-Fix Elektrorollstuhl unterwegs. Könnte ich so eine Reise auch allein bewältigen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.