Bahn steigert Marktanteil und hängt Flugzeug ab | Zugreiseblog

Bahn steigert Marktanteil und hängt Flugzeug ab

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Werner sagt:

    Nürnberg – Berlin mit ICE ideal, da die lange Anfahrt zum Airport entfällt, dazu die frühe Sicherheitskontrolle und das lange Warten auf’s Boarding.

  2. Joachim Falken sagt:

    Die DB hatte anfangs auch recht günstige Preise zwischen München und Berlin. Nach meinem Eindruck wurden die weithin angehoben, ganz besonders in den sogenannten Sprinterzügen (die nicht durchfahren, sondern dreimal halten, u.a. in der “Kleinstadt” Erfurt).

  3. Jochen Römling sagt:

    Innerhalb Europas nur mit dem Zug. Ob es nun mit dem Sprinter 20 Minuten schneller geht spielt nicht einmal eine so große Rolle für mich, da ich im Zug über die gesamte Fahrzeit ungestört meiner Arbeit / meinen Hobbies nachgehen oder zum Mittagessen gehen kann und damit keine Zeit verliere, während ich bei einem Flug die komplette Reisezeit verliere da ich entweder durch den Flughafen laufen muss, in der Schlange stehen muss, den Tisch hochgeklappt haben muss oder sowieso keinen Platz für einen Laptop habe, sondern gerade mal einen iPad aufstellen kann und vorher alles herunterladen muss was ich brauche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.