Warning: mysqli_num_fields() expects parameter 1 to be mysqli_result, boolean given in /kunden/466865_85737/zugreiseblog.de/wordpress/wp-includes/wp-db.php on line 3091
ICE 3-Redesign: Modernisierte Züge mit mehr Sitzplätzen | Zugreiseblog

ICE 3-Redesign: Modernisierte Züge mit mehr Sitzplätzen

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. Klara sagt:

    Von den neuen Sitzen in der 1. Klasse war ich nicht soo sehr angetan. In der Grundeinstellung sind die Sitze einfach nicht tief genug. Beim ersten Mal war es eine Art “Promo-Wagen” mit Informationen zum IDE4 und Bedienungsanleitung für die Sitze – das war auch gut so, sonst wäre ich wohl nicht drauf gekommen, dass man die Tiefe verstellen kann, und wo. Auch empfand ich die Sitze als recht hart. Aber wohl alles Ansichtssache ;-)

    Die Umsteigehinweise sind ja theoretisch eine feine Sache, im Detail jedoch verbesserungswürdig: ich steige regelmäßig in Würzburg vom ICE auf einen Regio um, die Umsteigezeit beträgt 14 Minuten. Da in Würzburg als Umsteigeoptionen aber sämtliche Stadtbusse und Straßenbahnen angezeigt werden und die Anzahl der gelisteten Anschlüsse eine bestimmte Grenze hat, reichen die Hinweise gerade mal bis wenige Minuten nach meiner Ankunft mit dem ICE. Ob mein Region heute mal wieder von einem anderen Gleis als geplant fährt, erfahre ich auf diese Weise also leider nicht.
    Zumindest dort ist es also kontraproduktiv, den öffentlichen Nahverkehr einzubeziehen. Da fände ich Informationen über lediglich stündlich fahrende Regios etc. wesentlich sinnvoller, erst Recht, wenn es dank Verspätung mal wieder etwas knapper wird mit der Umsteigezeit.

    • David sagt:

      Hallo Klara,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Das mit der Anzeige der ganzen kleinen Stadtverbindungen ist mir bei meinen (wenigen) Fahrten im ICE4 (wobei eine eine Testfahrt ohne echte Daten war) gar nicht aufgefallen. Das sollte natürlich geändert werden.

      Muss mal das nächste Mal darauf achten, was dort angezeigt wird. S-Bahnen wären sicher ok (zumindest Richtung Flughafen, etc.), aber Busse und Tram wäre Overkill. Prinzipiell ist das neue System im Vergleich zum alten aber schon ein Fortschritt.

      Viele Grüße

      David

  2. Bernhard Busch sagt:

    Gibt es denn nun im ICE 3-Redesign in der 1.Klasse hoffentlich auch wieder Abteile?? Bis jetzt ist meistens alles schlechter geworden ! Auch die neuen schmalen Sitze in beiden Klassen finde ich überhaupt nicht mehr schön, strahlen besonders in der 1.Klasse keine Großzügigkeit mehr aus! Gut finde ich, daß es endlich wieder Ohrenbacken gibt, damit man den Kopf anlehnen kann!! Ansonsten wird gerade in der 1.Klasse der Komfortmangel immer größer und spartanischer und gerade die 1,Klassse sollte doch 1.Klasse bleiben, sie wird aber regelrecht kaputt gemacht !

    Bernhard Busch Berlin

    • David sagt:

      Hallo Bernhard, meines Wissens wurden nur in der zweiten Klasse die Abteile entfernt. Die 1. Klasse wird hingegen auch weiterhin Abteile haben.

  3. Werner Gasternberg sagt:

    Die Bahn schafft sich selbst ab!
    Sitze mit deutlich weniger Sitzkomfort, noch mehr Sitzplätze für die Schlipsträger um diese dann “arbeitend” im Restaurant zu blockieren.
    Noch mehr Pfostenfenstersitzplätze und damit noch weniger Komfort.
    Sorry, Reisekomfort und das vielfach erwähnte “Reiseerlebnis” sieht definitiv anders aus!

  4. Radla sagt:

    Ich finde die Sitze furchtbar, für Leute mit Rückenproblemen eine Qual. Die haben nichts mit der natürlichen S-Form der Wirbelsäule zu tun, sondern zwängen einem einen Rundrûcken auf.

  5. Michael sagt:

    Was wie ein Vorteil klingt – nämlich die Sitzverstellung ohne den Hintermann zu nerven – ist ganz einfach eine Einschränkung des eigenen Sitzplatzes. Anstatt die Lehne nach hinten zu klappen, schiebt sich der Sitz nach vorne und nimmt die Lehne dabei mit. So wie im TGV. Dort bin ich letztens 1. Klasse gefahren und bin mit 1,80cm bei maximal “gekipptem” Sitz dann vorne mit den Knien an die Lehne des Vordermanns gestoßen.
    Ich verstehe nicht, wieso eine zurückgekippte Lehne den Hintermann belästigen sollte. GEfühlt ist es dann zwar enger, aber tatsächlich hat der Hintermann doch noch genauso viel Platz wie vorher für seine Beine – und darüber ist nur Luft.

    • David sagt:

      Hallo Michael,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Den TGV kann man aber nicht wirklich als Beispiel heranziehen, der hat nämlich schon von Haus aus in der ersten Klasse etwa 50 cm weniger Sitzabstand. In der zweiten Klasse sind es im Vergleich zum ICE sogar bis zu 70 cm.

      Siehe dazu zum Beispiel: http://bit.ly/2mrb48N

      • Christian Wieczorek sagt:

        Du meinst sicherlich 50 mm und 70 mm… Oder wie soll ich das verstehen? :-)

      • David sagt:

        Ups, natürlich. Das war wohl noch zu früh am Morgen ;) Wobei die 50 cm weniger schon ganz gut dem gefühlten Komfort im TGV gleichkommen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.