Zug von Frankfurt nach Marseille: Fahrplan, Tickets, Tipps | Zugreiseblog

Mit dem Zug von Frankfurt nach Marseille: Fahrpläne, Tickets und Reisetipps

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Olaf sagt:

    Doppestock-TGV? D.h. keine Radmitnahme!

  2. Michael sagt:

    Hallo David,
    ich möchte drei Wochen per Interrail durch Belgien, Frankreich, Spanien, event. Portugal touren. Nachdem ich deinen Blog hier gelesen habe, soll die letzte Fahrt mit dem TGV von Marseille-Frankfurt (Mannheim) gehen, ins Wohnsitzland. Dazu muss ich einen Sitzplatz reservieren, dies läßt sich über die Interrail-App nicht realisieren. Städte in meinem Wohnsitzland akzeptiert die App nicht. Was mache ich falsch? Kannst du mir weiterhelfen?

  3. Gero sagt:

    Es gibt noch eine weitere Möglichkeit um schnell von Deutschland nach Marseille zu kommen. Fahrtdauer ca 5:54 Stunden. Diese ist allerdings eher für Südbadener interessant und man muß einmal umsteigen (Umsteigezeit ca 19 Min.):
    Zunächst nimmt man den TGV Freiburg/ Breisgau – Paris (Abfahrt 6:52 Uhr) und steigt im nahen Mulhouse in den TGV in Richtung Marseille um (Ankunft in Südfrankreich 12:46 Uhr).
    Die Rückfahrt in Marseille startet um 15:14 Uhr, Ankunft in Freiburg (inkl. 1x Umsteigen in Mulhouse) ist um 21:11.
    Eine angenehme Reise, zumindest meinen Erfahrungen nach:

  4. Chris W. sagt:

    Hallo, kurze Frage zum Reisen mit Behinderung: Weiß jemand ob ein deutscher Behindertenausweis auch im TGV gilt und die Begleitperson (des behinderten Kindes) einen Rabatt bekommt? Lieben Dank!

    • David sagt:

      Hallo Chris,

      zumindest auf der Bahn-Website ist die französische Bahn (SNCF) nicht genannt, wenn es um Vergünstigungen für Begleitpersonen geht. Am besten wendest du dich mal direkt an den DB Mobilitätsservice, die können dazu sicher genauer Auskunft geben.

      Viele Grüße

      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.