Autozug von Hamburg nach Lörrach: Fahrplan, Tickets, Infos | ZRB

Hohe Nachfrage: Mehr Autozüge zwischen Hamburg und Lörrach

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Ursus sagt:

    Super, dass es noch Autozreisezüge gibt.

  2. Michael Feil sagt:

    hallo, ich habe den Autoreisezug schon immer gerne benutzt am meisten von Neu Isenburg nach Narbonne in Südfrankreich um dann weiter mit dem Motorrad nach Spanien zu fahren , was waren dies tolle Erlebnisfahrten abends einchecken um 19 Uhr und früh um 10 Uhr dann ausgeschlafen ankommen ,um 13 Uhr saß ich schon im ersten spanischen Restaurant bei einer köstlichen Paella ,danach 3 Wochen durch Spanien gekurvt mit schönen Strandaufenthalten ,danach zurück und entspannt die Nacht über nach Deutschland zurück …. waren das schöne Zeiten. Ich vermisse den Autozug sehr ,habe schon der Autozug gmbh in Dortmund geschrieben mit der Antwort : alles unwirtschaftlich ,die wagen hätten eine hohe Laufleistung erreicht und müssten modernisiert werden was aber unrentabel wäre……….
    weis du vielleicht eine Alternative
    gibt es vielleicht eine Autozugverbindung von Straßburg nach Narbonne mit der SNCF
    ich wohne in Frankfurt
    herzliche Grüße

    • David sagt:

      Hallo Michael,

      sorry, ich hatte die Frage am Ende überlesen. Dachte das war mehr ein Erlebnisbericht.

      Es gibt (laut European Rail Timetable) lediglich einen Autozug von Paris nach Narbonne. Fährt im Sommer sechsmal pro Woche, sonst ein bis zweimal.

      Viele Grüße,

      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.