Talent 2 der Bahn: Pendler kritisieren zu viel Beinfreiheit | Zugreiseblog

Neuer Talent 2 fährt durch Baden-Württemberg

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Helga sagt:

    Hallo,
    In den Zügen der Murrbahn ist die Temperatur an warmen Tagen mit der einer Gefriertruhe zu vergleichen. Das macht krank, weil der Organismus diese extremen Schwankungen – aussen ca. 28 Grad, innen ca. 10 Grad – nicht aushält.

  2. rene sagt:

    Hallo Helga Hello David
    wir können gerne die Züge mal tauschen, Klimaanlagen sind meinen Zügen im Sommer an 3 von 5 Werktagen defekt oder nicht spürbar.
    Ihre 10°C glaube ich Ihnen nicht, packen Sie mal was zum messen ein. Der Daimler Chef hat bei den Elektrobussen festgestellt das die Recihweite viel hher ist wenn die Heizung im Winter nur bis 16°C heizt! Geht aber nicht weil es Gesetze gib die min. Temperaturen vorschreiben.
    Die WC´s können ebenso an 2-3 von 5 Tagen nicht benutzt werden.
    Min. einmal die Woche kommt nur ein Zug statt einer Doppelgarnitur, da kommt richtiges Sardinenfeeling auf.
    ich vergass, im Winter geht sehr oft die Heizung nicht, ich denke so 2-3 von 5 Tagen.
    Achja die RB´s (bummelzüge 50km=min. 1h) haben die defekte Klimaanlage, als RE´s (die printer, 50km 30min) verwendet die Bahn gerne noch die Garnituren aus den 80er/90er Jahren komplet OHNE Klimatechnik.
    Die Strecke ist stark befahren aber dafür nicht elektrifziert und teilweise Eingleisig, stänig sin Schranken oder Weichen defekt.
    Ganz ehrlich…ich würde sehr gerne mit Ihnen tauschen, Karlsruhe-Neustat a.d.W.
    Und der Pendler hat sich bestimmt nicht wirklich über die Beinfreiheit beschwert, sondern eher über die verringerte Anzahl an Sitzplätzen.
    Was ich auch überhaupt nicht glauben kann, weil es meiner eigenen Beobactung völlig zu wider läuft ist das: “Bis zu zehn Euro würden Pendler für einen solchen Privatplatz zusätzlich zum Erste-Klasse-Ticket bezahlen, haben Umfragen ergeben.”
    Tatsache ist doch eher, das kaum einer in der ersten Klasse sitzt.
    1. Klasse im Nahverkehr gehört abgeschaft, macht die 2.Klasse etwas besser und nutzt den Innenraum besser aus.

    Achja, es gibt auch weder Steckdosen oder WLAN im Zug.

    Mfg
    rene, der früher mit dem Auto 45min gebraucht hat, sonst mit der Bahn 2h braucht und heute nach 4h zu hause war (das Gewitter war nicht schlimm).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.