Bayern-Ticket: Günstig im Zug durchs Bahnland Bayern | Zugreiseblog

Bayern-Ticket & Co: Überblick über die besten Angebote im Bahnland Bayern

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

9 Antworten

  1. Karl Heinz Matthias sagt:

    Sehr gute Beschreibung des Bayern-Tickets. Das werden in unserem Urlaub im Oktober ausprobieren. Danke für den guten Tipp.

  2. Meyer-Böer sagt:

    Danke für die ausführlichen Informationen. Sie sind wirklich eine effiziente Unterstützung zur Reise- und Urlaubs-/Freizeitplanung.

  3. yvonne sagt:

    Hallo
    ich komme aus 89129 langenau und möchte meine tochter in kempten besuchen wie geht es mit dem bayernticket

    • David sagt:

      Hallo Yvonne,

      das Bayern-Ticket gilt leider nicht bis nach Langenau, sondern nur bis Thalfingen bei Ulm. Für den Abschnitt Langenau-Thalfingen benötigst du also eine eigene Fahrkarte. Ab Thalfingen kannst du dann mit dem Bayern-Ticket über Ulm nach Kempten reisen.

      Das Bayern-Ticket gilt außerdem nur im Regionalverkehr. Von Ulm nach Kempten fährt ein durchgehender Regionalexpress.

      Viele Grüße

      David

  4. Barbara sagt:

    Hallo David,
    weißt du vielleicht, seit wann man mit dem Bayernticket nicht mehr im IC fahren kann. Früher ging das, aber niemand kann mir sagen, wann sich das geändert hat.

    • David sagt:

      Hallo Barbara,

      laut dem Wikipedia-Eintrag gab es das Bayern-Ticket von Beginn an nur im Nahverkehr. Ganz zu Beginn im Jahr 1997 konnte man sich aber gegen Aufpreis auch die Gültigkeit in D-Zügen “erkaufen”. Leider steht dort nicht, wann diese Regelung wieder abgeschafft wurde. Ich kann mich persönlich nur an die Variante erinnern, die ausschließlich im Nahverkehr gültig war.

      Viele Grüße

      David

  5. Grabner sagt:

    Der neue Netzplan vom Bahnland Bayern ist eine ziemliche Zumutung für ältere Leute.
    Die normale Lesebrille tut es da nicht mehr. Warum musste es unbedingt eine kleinere Schrift sein?

    Außerdem vermisse ich darauf die Abbildung der Flüsse, -als Radfahrer wichtig!
    Gut, dass ich den alten Plan noch habe – hoffe dass er noch lange so gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.