Zum Nordkap mit Bahn und Bus: Tickets, Fahrplan, Tipps | Zugreiseblog

Reise zum Nordkap mit Bahn und Bus: Fahrpläne, Tickets, Reisetipps

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

13 Antworten

  1. Daniel sagt:

    Sehr interessanter und spannender Beitrag! Habe mich gleichmal an den Rechner gesetzt und Kosten und Zeit für eine Reise ab Leipzig berechnet: Ich habe auschließlich mit Tagzügen gerechnet da ich Nachtzüge nicht mag und, da ich alleine reise, die Einzelkabinenpreise meist exorbitant hoch sind! Die Mindestreisezeit sind 9 Tage mit Übernachtung in 2x Stockholm, 2x Fähre Stockholm – Helsinki, 2x Rovanniemi, 2x Honnigsvag, Ich komme beim günstigsten Preis (Hotels über hrs.de) mit jeweiligen Einzelzimmern (auf dem Schiff Aussenkabine) und Bahnfahrten in der 1. Klasse auf 1.360 Euro, mit Inter Rail wird es teurer. Habe es mal auf meinen Merkzettel geschrieben, vielleicht nehme ich es mir für das nächste Jahr mal vor! Vielen Dank für den Beitrag!

    • David sagt:

      Hallo Daniel,

      freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat.

      Hast du bei der Fähre mit einer Nachtfahrt gerechnet? Wenn du tagsüber fährst, würde ich das Geld nicht in eine Außenkabine investieren, eigentlich brauchst du dann gar keine Kabine. Gibt genug Bars, Restaurants und anderes zu tun während der Überfahrt ;-) Ohne Kabine gibts die Fahrt am Tag teilweise schon für 15 Euro, ich hatte im Juni 2016 für eine Innenkabine 35 Euro bei Tallink gezahlt. Die langt um das Gepäck sicher unterzubringen (gibt aber teilweise auch Schließfächer auf den Schiffen) und sich vielleicht etwas auszuruhen.

      Viele Grüße und viel Spaß bei dem Trip,

      David

      • Daniel sagt:

        Ich hab die Nachtfähre gerechnet, habe keine Tagverbindng bei silja Line gefunden

      • David sagt:

        Ups, mir fällt gerade auf, dass es die Tagesfähren tatsächlich nur bis Turku gibt (die Route bin ich damals gefahren). Für Helsinki stehen tatsächlich nur Nachtfähren zur Verfügung. Evtl. könnte man im Sommer Stockholm-Turku buchen tagsüber buchen und dann gleich anschließend den Nachtzug nach Rovaniemi. Andererseits ist ein Abstecher nach Helsinki natürlich auch ganz nett, wenn man eh schonmal da ist ;)

    • norbert schäfer sagt:

      hallo alternativ via helsinki dann flg,ticket bei NORWEGIAN derz.45.-Er. f.05.Aug.2017;habe eben gebucht,Rückfahrt (nach Nordkap) mit dem Tageszug nach Helsinki zurück (8o.-Er.); Ich sehe Euch am 08.aug.2017 dort. Gr.norbert schäfer,traveler,darmstadt

  2. Daniel sagt:

    Ich glaube im Nachtzug müsste man auch als Einzelperson ein komplettes Abteil mieten, weil mit fremden Menschen in einem Abteil kommt für mich nicht in Frage! Ich fahre aus dem Grunde schon sehr viel lieber am Tag weil ich auch etwas von der Landschaft sehen will wenn ich schon eine so weite Reise mache! Was mich an der Nordkap Tour etwas abschreckt sind die knapp zwölf Stunden Busfahrt :-(! Hast Du Erfahrung mit der Bequemlichkeit und dem Service in der 1. Klasse in Finnland (z.B. Am Platz Service wie im ICE und kostenloses W-Lan)?

    • David sagt:

      Ein ganzes Abteil im Nachtzug kostet etwa 220 Euro (für 20 Euro mehr bekommst du auch ein Deluxe-Abteil mit eigenem Bad und Dusche). In der ersten Klasse (heißt in Finnland “Extra Class”) gibt es 2+1-Bestuhlung, kostenlose Zeitungen und Kaffee, Tee und Wasser. WLAN ist in den finnischen Zügen generell kostenlos und gibt es auch im Nachtzug.

      Zur Busfahrt: Alternativ könntest du auch ein Auto mieten und unterwegs ein paar Stopps einlegen. Zum Beispiel in Inari, das liegt etwa auf halber Strecke. Besonders viel gibt es dort aber leider nicht zu sehen. Außerdem kannst du so auch bequem unterschiedliche Routen fahren: z. B. die Hinfahrt über Inari und die Rückfahrt über Alta und Kolari. Theoretisch könntest du das Auto wahrscheinlich auch in Rovaniemi ausleihen und in Narvik zurückgeben. Das dürfte dann aber deutlich teurer werden.

  3. Margot S. sagt:

    Vielen Dank für den sehr interessanten Bericht.
    Fernweh pur!!!
    Grüße aus Ostfriesland.
    Margot S.

  4. Hi Daniel, weisst du auch was aktuell ein InterRailGlobalPass fuer Erwachsene (27 plus meine ich) und kann man schon in Deutschland nuetzten. Ich habe momentan nur BahnCard50. Ich will uebernaechste Woche nach Alta fahren, dort mir einen ersten Quartier suchen (ich habe ueber Couchsurfing versucht, aber momentan meldet sich keiner zuruek, so dass ich Angst habe den Flug Zuerich-Alta zu buchen). Es waere eine interessante alternative ueber Stockholm-Helsinki. In Finnmark moechte ich Alta, Nordkap, Karasjok und evtl. Kautokeino und dann weiter mit Zug und Bus suedwaert runter Bergen, Stavanger und Oslo (letzte Woche) und Faehre nach Kiel. Muss man die Faehre fruehzeitig buchen oder geht vor Ort eine Paar Tage vor der Abfahrt? Unterkunftsmaessig sollten Sommerhotels im Studentenheim preisguenstig geben, aber ich finde nichts. Vielleicht kannst du mich auch evtl. beraten… Danke dir. Es ist interessant hier auf deinem Blog.

    • David sagt:

      Hallo Antonia,

      der Interrail Global Pass für Erwachsene kostet je nach Gültigkeitsdauer zwischen 267 und 632 Euro. Damit kannst du auch bereits in Deutschland bis zur Grenze fahren. Wenn du sowieso in der Schweiz wohnst, kannst du den Pass in Deutschland auch ganz normal nutzen.

      Die Fähre würde ich ein paar Tsge im Voraus buchen. Du kannst ja jetzt schon prüfen, wie die Buchungssituation so aussieht. Wenn du merkst, dass die Preise schnell ansteigen, würde ich noch früher buchen.

      Zu den Unterkünften: Hast du es einmal mit AirBnB probiert? Oder Booking.com? In Skandinavien sind die Übernachtungskosten generell recht hoch – auch für einfache Unterkünfte. Ist natürlich blöd, dass sich bei Couchsurfing noch niemand gemeldet hat.

      Viele Grüße

      David

  5. Kutup sagt:

    Hallo..

    Sollt / Muss ich vorher am Nordkapp ein Zimmer Buchen? Oder kann ich das vor Ort machen? Ich weiss ja nicht genau wann ich da ankomme.

    • David sagt:

      Hallo,

      ich hatte damals kurz um die Sonnenwende meine Unterkunft auf einem Campingplatz zwei Tage vorher gebucht. Das hat also auch zur “Hauptsaison” auch kurzfristig noch ganz gut geklappt. Gerade wenn du in Honningsvåg übernachten möchtest, würde ich allerdings zu einer früheren Vorausbuchung raten, da es dort nicht allzu viele Unterkünfte gibt.

      Viele Grüße

      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.