Genderwahn: Bahn führt Unisex-Toiletten ein | Zugreiseblog

Genderwahn der Bahn: Züge sollen Unisex-Toiletten erhalten

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Hallo sagt:

    Das wirklich witzige ist ja, dass vieles von dem, was hier als Aprilscherz – zurecht – lächerlich gemacht wird, wirklich existiert. Geschlechtergetrennte WCs findet man bald in den neuen Giruno-Zügen der Schweizerischen Bundesbahnen, und auch Pissoirs soll es in den Girunos geben. Einsatz ist ab Dezember geplant, ich bin gespannt. Ab 2019 oder 2020 ist auch ein Einsatz nach Deutschland vorgesehen, dann gibt es die Dinger ganz offiziell auch bei der DB… Auch “islamische Hockklos” kann man im Ausland bei der Bahn finden, um genauer zu sein jedenfalls in den Liege- und Schlafwagen der TCDD (türkische Eisenbahnen), die zwischen Sofia und Istanbul verkehren, in einen türkischen Sitzwagen hat es mich noch nie verschlagen, keine Ahnung, ob es da auch die Hockklos gibt. Aber keine Sorge, der türkische Wagen hat auch ein “westliches” Klo.

    • David sagt:

      Hallo,

      ich hab den Giruno jetzt zweimal gesehen (einmal auf der Innotrans und einmal bei Stadler am Tag der offenen Tür), aber dass es darin getrennte Toiletten gibt, ist mir nicht aufgefallen. Ich habe aber dort auch nicht wirklich darauf geachtet ;-)

      Die Hockklos kenne ich selbst durch meine Fahrten im Nahen Osten und (Zentral)asien. Fand die eigentlich immer ganz ok und oftmals auch sauberer als die in den dortigen Zügen oft ebenfalls vorhandenen westlichen Toiletten. Es gibt ja auch Studien, die sagen, dass diese Hockposition durchaus gesünder sein soll.

      Viele Grüße

      David

  2. Nina sagt:

    Hockklo gibt es auch in Berlin. Bei Ausländerbehörden. Wahrscheinlich aus Hygiene-Gründen. Bei manchen Regios, wenn man gerade abends unterwegs ist, wünscht man sich die auch.

  3. Andre sagt:

    Was schreibt den dieses komische Blatt für ein Quatsch ? Ich arbeite seit knapp 17 Jahren als Zugbetreuer und als KIN .In dieser Zeit hab Ich im Zug noch nie Herren oder Damen WC gesehen.Ich kenne aus Zügen nur Unisex WC

  4. Sollen Sie doch machen, vielleicht werden dann die Klos im Zug sauberer und besser, ich bezweifel das aber. Obwohl es doch auch jetzt nur Unisex Klos im Zug gibt. Was soll sich denn daran ändern. Also ich würde mich niemals auf ein Zug Klo hinsetzen.

  5. Leo sagt:

    Mal ganz im Ernst:

    In Japan gibt es Pissoirs im Zug, sehr praktisch.

    Die Klobrille im ICE3 ist eine Fehlkonstruktion, da sie nicht stabil an der Wand anlehnt beim Hochklappen, sondern senkrecht steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.