ÖBB Nightjet: Tickets und aktuelle Angebote | Zugreiseblog

ÖBB Nightjet: Tickets und Angebote

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Puh, das ist alles so kompliziert.
    Jetzt verstehe ich, wieso es noch Reisebüros gibt.

  2. Ute Müller sagt:

    Hallo David,
    ich möchte Dir mal ein großes Lob und Dankeschön aussprechen: Deine Anregungen und Erläuterungen sind sehr informativ und sehr gut recherchiert.
    Also nochmals vielen Dank!
    Lieben Gruß aus Oldenburg
    Ute

  3. David sagt:

    Es ist aber unmöglich jetzt eine Fahrkarte Berlin-Przemysl für Ende Mai/Anfang Juni zubuchen. PKP hat die Fahrpläne veröffentlich, aber ohne Buchungsmöglichkeit. ÖBB (und DB) haben diese Nachtzüge noch nicht im Fahrplan eingebaut. So jägt man Fahrgäste eher zum Fleugzug, statt diese an sich zubinden.

  4. Janusz sagt:

    Hallo David,

    es gibt doch eine Möglichkeit, das Ticket Berlin-Przemysl für den Nightjet über die Internetseite der Polnischen Bahn PKP zu erwerben. Schau bitte unter http://www.intercity.pl/de.

    Warum es nicht mehr über die reguläre Fahrplanseite der PKP möglich ist, bleibt ein Rätsel. Jedenfalls, die Ticketpreise in Zloty sind nach wie vor sehr günstig; von Berlin Ostbahnhof nach Przemysl fährt man mit dem SuperPromo International-Tarif für gut 20 €, inkl. Sitzplatzreservierung.

    • David sagt:

      Hallo Janusz,

      genau, das habe ich oben im Beitrag geschrieben. Bei der PKP lässt sich für diese Strecke aber online nur die Fahrt im Sitzwagen buchen. Bei den ÖBB ist hingegen die Fahrt im Schlafwagen für rund 40 Euro möglich. Letzteres ist aus meiner Sicht das bessere Angebot.

      Viele Grüße

      David

  5. Elias sagt:

    Hallo David, hallo liebe Community,
    Weiß jemand warum man ein Sitzwagen-Privatabteil nur für 3 Erwachsene buchen kann?
    Müsste da nicht eigentlich Platz für 6 Leute sein?
    Spricht etwas dagegen noch eine Einzelfahrkarte zu kaufen und sich da zu viert reinzupflanzen?
    Wär cool, wenn jemand weiter wüsste
    Beste Grüße

  6. Stefan sagt:

    Hallo, irgendwie raffe ich das nicht: unter http://www.nightjet.com steht, dass es eine tägliche Verbindung von Zürich nach Berlin gäbe. Folge ich dem Link “Ticket buchen”, lande ich auf der Buchungsseite der ÖBB mit den Voreinstellungen “nur Direktverbindungen” und der entsprechenden Uhrzeit. Allerdings werden keine Verbindungen gefunden. Versuche ich manuell auf ÖBB die Verbindung Mannheim-Berlin ab ca. 23:30 einzugeben. Taucht der Nightjet auf, allerdings soll ich in Braunschweig in einen ICE der DB umsteigen. Über bahn.de: Dasselbe. Gibt es die Verbindung nach Berlin etwa nicht mehr? Und wieso wird das dann auf nightjet.com beworben?

    • Stefan sagt:

      Jetzt habe ich es selbst herausgefunden: Der NJ 470 Zürich-Berlin fährt über Wannsee-Gesundbrunnen nach Lichtenberg. Die Angabe auf nightjet.com über Spandau-Zoo nach Ostbahnhof ist offensichtlich falsch.

  7. Martin sagt:

    ÖBB-Abzocke von München nach Zagreb??
    Hallo, weiß jemand, warum auf der NJ-Strecke München-Zagreb keine Liegewagen (mehr) fahren? Es scheint nur extrem unbequeme Sitzabteile (O-Ton Tochter: Horrortrip) und einen extrem teuren Schlafwagen zu geben (Aufpreis zzgl. €60/Person). Einen angehängten Liegewagen habe ich nicht gesehen, obwohl er bei den Buchungsseiten pauschal als “ausgebucht” ausgewiesen wurde. Weiß da jemand was drüber, will die ÖBB hier über Angebotseinschränkung absichtlich Kunden in hochpreisige Kategorien zwingen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.