Super Sparpreis: Günstige Bahn-Tickets ab 19,90 Euro | Zugreiseblog

Super Sparpreis: Mit der Bahn ab 19,90 Euro durch Deutschland

David

Hi, ich bin David, der Gründer des Zugreiseblog. Hier erfährst du alles zum Slow Traveling per Zug – egal, ob beim Interrail in Europa, Work and Travel in Australien oder beim Backpacking durch Südostasien. Du bist neu hier? Dann lies am besten, worum es in meinem Bahnblog geht.

Das könnte Dich auch interessieren …

84 Antworten

  1. Gregor sagt:

    Ich frage mich warum hier die Konditionen für BC Kunden verschlechtert wurden.

  2. Pat sagt:

    Da habe ich nun doch eine kurze Verständnisfrage … wenn die Aktion ab dem 01. August gilt, bedeutet das dann, dass ich erst ab diesem Tag über den Sparpreisfinder die neuen Tickets finde oder dass ich bereits jetzt nach Fahrten ab dem 01.08. suchen kann, bei welchen dann der Super Sparpreis angegeben wird? Da ich oft über das Wochenende zwischen Stuttgart und HH pendle kämen mir vergünstigte Tickets dann doch sehr gelegen, aber bereits jetzt sind die Preise an den typischen Reisetagen Freitag und Sonntag recht hoch :/

    • David sagt:

      Hallo Pat,

      der Super Sparpreis ist erst ab dem 1. August erhältlich, sodass du ihn erst ab dann im Sparpreisfinder siehst. Bis dahin bleibt es beim bisherigen Angebot, dem sogenannten Sparpreis Aktion für 19,90 Euro. Ich würde jedoch nicht unbedingt davon ausgehen, dass ab 1. August plötzlich neue Kontingente freigeschaltet werden, wenn es dafür schon jetzt keinen besonders günstigen Sparpreis mehr gibt. Gerade die Sparpreise für die typischen Wochenendpendlerfahrten sind meist schnell sehr teuer.

      Viele Grüße

      David

  3. Marcus sagt:

    “Ich frage mich warum hier die Konditionen für BC Kunden verschlechtert wurden.”
    Ja genau, in Relation zu nicht BC Kunden ist es schlechter als vorher! Weiterhin habe ich auf meiner Strecke noch nicht ein 19,90€ Ticket ab 1. August gesehen. Gibt es Regeln, welche Cityverbindungen dabei sind?

    • David sagt:

      Hallo Marcus,

      der Super Sparpreis wird es ab 1. August verkauft. Bis dahin gibt es nur den Sparpreis Aktion für 19,90 Euro, der aber keinen Nahverkehr beinhaltet. Für welche Strecke suchst du denn?

      Viele Grüße

      David

      • Oliver sagt:

        Hallo David,
        also es war schon vor dem 1. August mit dem Sparpreis Ticket möglich im Vor und Nachlauf Nahverkehr zu fahren! Wenn ich von Leipzig nach Bautzen gefahren bin, gab es das Ticket ab 14,90€ + City Ticket(BC Kunde) und Nahverkehr bis Bautzen.
        Für BC Kunden ist es eine Verschlechterung. Bei den günstigsten Ticket entfällt das City Ticket, das vorher beim Sparpreis ab 19.90 (für BC 14,90) erhalten war. Genauso wie auch eine Stornierung nicht mehr möglich ist. Für mich ein wirkliches Ärgernis, da ich bisher auch das Geld für die Straßenbahn einsparen konnte und es nun zukaufen muss.
        Das macht die BC weniger lukrativ für Neu und Stammkunden.
        Hätte erwartet, dass es dazu eine Erläuterung in deinem Blog gibt, aber ist wohl doch nur Werbungmache für ein verschlechtertes Produkt
        MfG Oliver

      • David sagt:

        Hallo Oliver,

        City-Ticket ist nicht das gleiche wie der Nahverkehrvor- und -nachlauf (auf dem Ticket durch *NV in der Wegevorschrift zu erkennen). Letzteren gab es beim Sparpreis Aktion nicht. Der Nahverkehrvor- und -nachlauf ist aus meiner Sicht deutlich wertvoller als das City-Ticket.

        Viele Grüße

        David

      • Oliver sagt:

        Hallo David, danke für die Antwort, aber der Nahverkehr ist doch bei einem Sparticket(Vor dem 1.8.) sowieso schon mit drin.
        Wenn ich wie in meinem Beispiel von Leipzig nach Bautzen fahren will. Geht es mit Ic oder ICE nach Dresden und von dort mit dem Nahverkehr nach Bautzen weiter. Und ich konnte in Leipzig die Straßenbahn bis zum Bahnhof nutzen. Das alles gab es mit BC 25 für 14,90€.
        Und seit dem 1.8. Gibt es das gleiche Angebot für 14,90€ als Supersparpreis aber ohne das City Ticket. Also eine eindeutige Verschlechterung!
        Keine Ahnung wo da eine Verbesserung sein soll. Und wenn man nur Nahverkehr nutzen würde gibt es überhaupt keine “Sparpreise”. Da gelten dann Ländertickets usw. Es ist an keiner Stelle günstiger geworden und ich kann auch nicht erkennen, dass der Service an sich verbessert wurde.
        LG

      • David sagt:

        Hallo Oliver,

        bis zum 31.7. gab es den “normalen” Sparpreis ab 29,90 Euro bzw. bei Reisen bis 250 Kilometer auch ab 19,90 Euro (darunter fällt die von dir genannte Verbindung). Darum geht es mir nicht, sondern um den damaligen “Sparpreis Aktion” (der hieß wirklich so!), der ausschließlich im Fernverkehr galt und entfernungsunabhängig ab 19,90 Euro erhältlich war. Bei diesem war zwar das City-Ticket enthalten, aber sonst kein Nahverkehr im Vor- und Nachlauf.

        Viele Grüße

        David

  4. Marcus sagt:

    Hallo David,
    danke für die Antwort. Genau, kein Nahverkehr ist der Punkt. Habe inzwischen gemerkt, dass ab Mannheim viele Tickets existieren, ab Heidelberg jedoch nicht. Das könnte in der Tat am Nahverkehr liegen. Bisher war dieser jedoch immer bei allen Sparpreisen dabei. Das halte ich für keine faire Entwicklung, zumal dann vom ICE-Netz abgekoppelte Städte wie eben Heidelberg noch mehr bestraft werden.
    Viele Grüße,
    Marcus

    • David sagt:

      Hallo Marcus,

      was du probieren könntest: In der Fahrplanauskunft Mannheim als Zwischenhalt definieren und dann in der Verkehrsmittelauswahl nur noch Fernverkehrszüge auswählen. Dann werden für das Stück Heidelberg-Mannheim auch nur Fernverkehrsverbindungen gesucht und evtl. findest du so dann noch einen günstigen Sparpreis.

      Ab 1. August ist der Nahverkehr ja auch im Super Sparpreis enthalten. Das ist aus meiner Sicht eine positive Entwicklung, die ich so nicht erwartet habe.

      Viele Grüße

      David

      • Marcus sagt:

        Hallo David,
        danke für die Antwort, allerdings klappt das so nicht. Also, konkretes Beispiel, Verbindung Mannheim-Erfurt am 13.8. wiefolgt kostet 14,90 mit BC 25:
        Mannheim Hbf
        Fulda Mo, 13.08.18
        Mo, 13.08.18 ab 18:32
        an 20:10 2
        6 ICE 274
        Fulda
        Erfurt Hbf Mo, 13.08.18
        Mo, 13.08.18 ab 20:14
        an 21:38 7
        9 ICE 1657
        Sparpreis Aktion
        Günstiger Preis, solange der Vorrat reicht. Sie können nur die Züge bzw. IC Busse nutzen, die auf Ihrer Fahrkarte angegeben sind.
        Umtausch / Erstattung ausgeschlossen.Preis14,90 EUR

        Die gleiche Verbindung von Heidelberg nach Erfurt mit Zwischenhalt Mannheim 0:00 Stunden kostet 22,40 mit BC 25:
        Heidelberg Hbf ab 17:42 S 4 S-Bahn Richtung: Germersheim
        Fahrradmitnahme begrenzt möglich , Fahrzeuggebundene Einstiegshilfe vorhanden
        Mannheim Hbf an 18:00 1
        Umsteigezeit 32 Min.
        Umsteigezeit anpassen
        Mannheim Hbf ab 18:32 2 ICE 274 Intercity-Express Richtung: Berlin Ostbahnhof
        Komfort Check-in möglich http://bahn.de/komfortcheckin , Bordrestaurant
        Fulda an 20:10 6
        Umsteigezeit 4 Min.
        Umsteigezeit anpassen
        Fulda ab 20:14 7 ICE 1657 Intercity-Express Richtung: Dresden Hbf
        Komfort Check-in möglich http://bahn.de/komfortcheckin , Bordrestaurant
        Erfurt Hbf an 21:38 9

        Hinfahrt Mo, 13.08.2018
        17:42 Heidelberg Hbf
        21:38 Erfurt Hbf
        Preise
        Info
        Ticket, 2. Klasse 22,40
        1 Erwachsener
        BahnCard 25-Rabatt inklusive
        City-Ticketinkl.
        Hinfahrt
        Gesamt 22,40 EUR

        “Ab 1. August ist der Nahverkehr ja auch im Super Sparpreis enthalten. Das ist aus meiner Sicht eine positive Entwicklung, die ich so nicht erwartet habe.”
        Diese Behauptung kann ich nicht nachvollziehen. Soweit wie ich es sehe, ist genau das Gegenteil der Fall. Beim bisherigen Sparpreis gab es nie einen Unterschied zwischen Mannheim und Heidelberg, bei diesem neuen Sparpreis allerdings schon.
        Viele Grüße,
        Marcus

      • David sagt:

        Hallo Marcus,

        bei der zweiten Verbindung ist die S-Bahn enthalten, da starten die Sparpreise aktuell bei 29,90 Euro (ohne BahnCard). Ab 1.8. gibt es solche Verbindungen grundsätzlich aber auch als Super Sparpreis für 19,90 Euro. Den neuen Super Sparpreis siehst du allerdings jetzt noch gar nicht in der Fahrplanauskunft, sondern er lässt sich erst ab 1.8. buchen. Aktuell siehst du nur das bisherige Preissystem.

        Viele Grüße

        David

  5. Marcus sagt:

    Detailfrage zu “6 Monate im voraus buchbar”: Sind das wirklich 6 Monate oder die bisherigen 180 Tage?
    Danke!
    Marcus (ein anderer)

  6. Marcus sagt:

    Hallo Marcus,
    24.11. geht, 25.11. nicht, d.h. es sind wohl 180 Tage und nicht 6 Monate.
    Marcus (der erste)

  7. Marcus sagt:

    Hallo David,
    danke, dass Du Dir Zeit nimmst immer wieder zu antworten, aber ich muss gestehen, dass mich Deine Antworten nicht so recht überzeugen:
    > bei der zweiten Verbindung ist die S-Bahn enthalten, da starten die Sparpreise aktuell bei 29,90 Euro (ohne BahnCard).
    das stimmt, aber genau das ist ja der Punkt. Bei den normalen Sparpreisen sind S-Bahnen oder RBs oder REs im Vor- und Nachlauf ja auch inklusive, und bei den Eigenschaften der neuen Supersparpreise steht sogar “Züge: Fernverkehr sowie Nahverkehr im Vor- und Nachlauf”. Wenn die 18 min von HD nach MA nicht Vor- und Nachlauf sind, was denn dann? Es wäre ja sogar günstiger das Ticket von HD nach MA im Verkehrsverbund zusätzlich zu kaufen -> d.h. die Dreiecksungleichung ist verletzt
    > Den neuen Super Sparpreis siehst du allerdings jetzt noch gar nicht in der Fahrplanauskunft, sondern er lässt sich erst ab 1.8. buchen. Aktuell siehst du nur das bisherige Preissystem.
    das stimmt nicht, für die Verbindung Mannheim-Erfurt z.B. sehe ich ja die neuen Tickets, da hatte ich ja oben auch ein Beispiel gegeben.
    Sorry für meine Hartnäckigkeit, vielleicht reden wir auch über verschiedene Dinge!?
    Viele Grüße,
    Marcus

    • David sagt:

      Hallo Marcus,

      kein Problem, ich helfe gerne – dafür habe ich schließlich dieses Blog gegründet.

      Also: Die 19,90 Euro Sparpreise, die du von Mannheim nach Erfurt findest, sind der sogenannte “Sparpreis Aktion” (heißt wirklich so). Wenn du den Preis auf der Bahn-Homepage auswählst, siehst du diesen Namen auch nochmal in der Preisübersicht. Diesen Sparpreis Aktion gibt es – mit Unterbrechungen – seit etwa Ende 2015. Bei diesem ist kein Nahverkehr möglich, sondern nur reine Fernverkehrszüge.

      Deshalb kannst du aktuell diesen Sparpreis Aktion für die Strecke von Mannheim nach Erfurt buchen, aber nicht von Heidelberg über Mannheim nach Erfurt, weil bei letzterer Verbindung die S-Bahn und somit ein Nahverkehrszug enthalten ist. In diesem Fall ist nur der “normale” Sparpreis ab 29,90 Euro erhältlich.

      Ab 1. August ersetzt der Super Sparpreis den heutigen Sparpreis Aktion. Beim Super Sparpreis ist dann auch der Nahverkehrsvor- und -nachlauf enthalten, was beim Sparpreis Aktion – wie oben ausgeführt – nicht der Fall ist. Den Super Sparpreis kannst du aber erst ab 1. August buchen. Wenn du jetzt aktuell nach einer Verbindung suchst (egal, ob die Fahrt vor oder nach dem 1. August stattfindet), bietet die Bahn alternativ nur den Sparpreis Aktion oder den normalen Sparpreis an.

      Ich hoffe, es ist jetzt etwas klarer?

      Informationen zum aktuellen Sparpreis Aktion findest du übrigens in diesem Beitrag:

      https://www.zugreiseblog.de/bahn-sparpreis-aktion-fuer-19-euro-durch-den-winter/

      Viele Grüße

      David

      • Marcus sagt:

        Hallo David,
        ok, jetzt wird es in der Tat langsam etwas klarer. Dann ist der neue Super Sparpreis tatsächlich ein Stück in Richtung mehr Fairness, von dem ich gar nicht geglaubt habe, das er nötig sei. Vor vielen Jahren wurde der ICE-Halt Heidelberg zugunsten des Hubs Mannheim fast gänzlich aufgegeben. Mir Gedenken Versprechen der Bahn, dass zu dem dadurch verbundenen zeitlichen Nachteil nicht auch noch ein finanzieller für die Heidelberger hinzu käme, indem man eben bei Fernverkehrtickets den Nahverkehr im Vor- und Nachlauf incl. macht. Dass dies zur Zeit gar nicht immer der Fall ist, ist mir in der Tat neu. D.h. ich wäre ja schön blöd, wenn ich obiges Ticket lösen würde, stattdessen wäre ich mit einem VRN Ticket von HD-MA von 3,60€ (BC, Luftlinientarif) + das MA Ticket deutlich günstiger als wenn ich dieselbe Verbindung direkt bei der Bahn gelöst hätte! Das macht den ganzen Tarifdschungel noch komplizierter, ich müsste jetzt eigentlich jedesmal, wenn ich von HD nach x will schauen, ob MA-x um mehr als 3,60€ günstiger ist.
        Ähnliche Überlegungen betreffen ja auch andere Städte, z.B. Jena-Paradies wurde ICE-mäßig zugunsten von Erfurt aufgegeben (obwohl Berlin-München über Jena zu bauen deutlich günstiger gewesen wäre, aber in Erfurt sitzen halt die Landespolitiker, aber das ist andres Thema…).
        Dann kann ich mich aber immerhin auf den neuen Super-Sparpreis freuen :)
        Viele Grüße und danke,
        Marcus

  8. JH sagt:

    Toller Blog mit interessanten neuesten Infos zum Thema Bahnfahren. Das Design ist auch spitze! Weiter so…

  9. Frank sagt:

    Leider klappt das nicht bei einer Kombi-Reise Bahn+Fähre. Eine Fahrt nach Norddeich-Mole gibt es schon für 19,90€, wenn man die Fähre dazu bucht, steigt der Bahn-Anteil wieder auf 29,90€

    • David sagt:

      Hallo Frank, da müsstest du mal bis August warten. Evtl. klappt es dann mit dem Super Sparpreis. Beim Sparpreis Aktion geht aktuell ja wirklich nur reiner Fernverkehr.

  10. Markus sagt:

    der deue super spreis ist klasse; wenn man mal sehr weit fahren muss kann man auch mal die first klass benutzen die dann auch preiswert ist; man muss halt sehen wann man fahren kann; ich denke ein echtes angebot;

  11. Angelika Hentschel sagt:

    Hallo David,

    ist es möglich, mit dem Super Sparpreis einen Dackel kostenlos im Handgepäck mitzunehmen?

  12. Marcus Oswald sagt:

    Hallo David, jetzt habe ich lange auf den 1.8. gewartet. Aber leider scheint das mit “Nahverkehr im Vor- und Nachlauf” nicht zu klappen bzw. nicht zu stimmen. Z.B. gibt es “Mannheim-Erfurt” jetzt jede Menge neue Tickets, aber nicht bei “Mannheim-Jena”, obwohl beide Verbindungen sich nur um 30 min Nahverkehr unterscheiden?
    Freundliche Grüße,
    Marcus

    • David sagt:

      Hallo Marcus,

      habe eben mal nach Mannheim-Jena gesucht und finde im September zahlreiche Super-Sparpreis-Tickets. Die Integration des Nahverkehrs funktioniert also schonmal. Allerdings: Die Super Sparpreise für diese Verbindung betragen aktuell alle mindestens 29,90 Euro und nicht 19,90 Euro. Müsste man mal genauer untersuchen, ob das bei anderen Super Sparpreisen mit Nahverkehr genauso ist.

      Viele Grüße

      David

  13. Marcus Oswald sagt:

    Hallo David, da habe ich mich nicht präzise ausgedrückt. Es mag Super-Sparpreise geben, aber wenn sie 10€ teurer sind wie die entsprechende Fahrt nach Erfurt, dann ist die Information, dass Nahverkehr im Preis inclusive sein, falsch. Außerdem ist es eine Mogelpackung, da ein reguläres Nahverkehr-Ticket Erfurt -Jena günstiger ist. Zudem sehe ich nicht den Vorteil gegenüber vorher. 29€ Tickets gab es bis gestern auch schon!?
    Viele Grüße,
    Marcus

    • David sagt:

      Hallo Marcus,

      nein, ich habe das Problem schon verstanden. Ich frage mich halt nur, ob es eine neue (ungeschriebene) Regel ist, dass der Super Sparpreis immer 29,90 Euro kostet, sobald Nahverkehr enthalten ist. Laut den Aussagen in der Bahn-Community scheint das ja nicht der Fall zu sein. Müsste man also klären, welche Strecken da wie genau betroffen sind.

      Edit: Die in der Bahn-Community genannte Strecke (Braunschweig-Amsdorf) ist unter 250 Kilometer, die Strecken mit Super Sparpreis erst ab 29,90 Euro sind hingegen länger.

      Viele Grüße

      David

  14. Marcus Oswald sagt:

    … weiteres Beispiel, Mannheim-Hamburg am 15.9. gibt es vier 19,90€ Verbindungen, für Heidelberg-Hamburg am selben Tag keine einzige, obwohl alle Verbindungen über Mannheim laufen und sie sich nur um 16 min Nahverkehr unterscheiden …

  15. Marcus Oswald sagt:

    Hallo David,
    nächstes Problem: Da sich für mich dann eben der Preis zwischen Super-Sparpreis und Sparpreis nicht ändert, möchte ich natürlich den Sparpreis ohne Super buchen, da hier noch ein City-Ticket dabei ist. Aber ich sehe jetzt gar keine normalen Sparpreise mehr, nur noch Super und Flex!?
    Viele Grüße,
    Marcus

    • Leidwesen sagt:

      Im Sparpreis-Finder wird tatsächlich nur der jeweils günstigste, d.h. ab sofort der Super-Sparpreis angezeigt. Sucht man über die normale Reiseauskunft, ist nach dem Klick auf “Zur Angebotsauswahl” auch der normale Sparpreis verfügbar. Allerdings hat sich mir bei der Suche auf meiner Reisestrecke Osnabrück-Nürnberg offenbart, dass nicht nur wie von dir beschrieben mit Nahverkehrszügen im Vor- oder Nachlauf der Super-Sparpreis lediglich für 29,90 zu bekommen ist, sondern der “normale” Sparpreis mit Storno-Möglichkeit und City-Ticket auf 35,90 verteuert wurde. Im Grunde also eine verschleierte Preiserhöhung seitens der Bahn, verpackt im Gewand eines erweiterten Sparangebotes. Man kommt nicht umhin, sich von der Bahn verscheißert zu fühlen. Schließlich möchte/braucht das City-Ticket nicht jeder und wer einfach nur die Möglichkeit haben möchte, zu stornieren, zahlt ab sofort in jedem Fall drauf. Korrigiert mich bitte, falls ich mich irren sollte, aber so stellt sich mir die Situation aktuell dar.

  16. Marcus Oswald sagt:

    Hallo Leidwesen,
    kann ich derzeit leider nur bestätigen. Ich bin derzeit auf der Seite
    https://community.bahn.de/questions/1710822-tickets-nahverkehr-beim-neuen-super-sparpreis-teurer-ohne#answer_3865726
    in Kontakt mit der Bahn, aber zufriedenstellende Antworten habe ich bisher nicht erhalten.
    Viele Grüße,
    Marcus

    • Leidwesen sagt:

      Die Antworten der Bahn sind ja wenig gehaltvoll. Was nützt mir eine Fahrt von Braunschweig nach Amsdorf, wenn ich mit Nahverkehrsanschluss ins Nürnberger Land bis zum Fahrplanende am 08. Dezember keine einzige Super-Sparpreis-Fahrt unter 29,90 finde? Travelzoo-Ticket reloaded. Bin mal gespannt, ob sich da in den nächsten Tagen noch was tut.

    • David sagt:

      Hallo Marcus,

      vielen Dank für deine Recherchen zu diesem Thema.

      Was ich noch beitragen kann: In den Beförderungsbedingungen selbst gibt es keine entsprechende Bestimmung, wonach der Super Sparpreis mit Nahverkehr immer erst ab 29,90 Euro angeboten wird. Zumindest nach den Bestimmungen ist es also möglich, dass auch günstigere Tickets samt Nahverkehr verkauft werden. Bleibt also spannend, was die Bahn jetzt daraus macht und ob es bei der derzeitigen “ungeschriebenen Regel” bleibt.

      Viele Grüße

      David

  17. Marcus Oswald sagt:

    Hallo David,
    Joeopitz von der Bahn hat mir die Verbindung “Braunschweig->Amsdorf morgen 14:10 ab Braunschweig.” als Beispiel für eine 19,90€ Verbindung mit Nahverkehr genannt, aber weder für Heidelberg noch für Jena habe ich bisher eine gefunden. Ich hoffe nach wie vor, dass es ein Fehler ist, aber ansonsten möchte ich, dass die Bahn die irreführende Werbung ändert. Ärgerlich, da es wie Leidwesen schreibt, für manche Städte eine versteckte Preiserhöhung ist und da ich extra auf heute gewartet habe, um zu buchen und inzwischen die normalen Sparpreise nicht mehr zu dem Preis zu haben sind, zu dem ich sie gebucht hätte, wenn die Super-Sparpreis-Ankündigung nicht gewesen wäre.
    Viele Grüße,
    Marcus

    • David sagt:

      Hallo Marcus,

      die genannte Strecke ist unter 250 Kilometer. Die von dir genannten Strecken hingegen über 250 Kilometer. Möglicherweise gibt es jetzt also eine 250-Kilometer-Regel beim Super Sparpreis, obwohl sie beim normalen Sparpreis erst zu Beginn des Jahres aus den Beförderungsbedingungen entfernt wurde. Richtig durchschaubar ist das alles aktuell nicht.

      Viele Grüße

      David

      • Leidwesen sagt:

        Hierzu noch ein gleichermaßen interessanter wie ernüchternder Thread aus der Bahn-Community: https://community.bahn.de/questions/1710593-ab-uhrzeit-neue-super-sparpreis-gebucht

        So verkehrt sich die auf den ersten Blick erfreuliche Änderung vor allem für Fernverkehrskunden ins Gegenteil. Das verantwortliche Marketinggenie der Bahn sollte in den nächsten paar Wochen Dienst im Kundenservice schieben.

      • Marcus Oswald sagt:

        danke Leidwesen, da ist ja gerade eine Menge los …

      • David sagt:

        Hallo Leidwesen,

        nachdem sich jetzt immer mehr diese ungeschriebene 250-Kilometer-Regel abzeichnet, habe ich sie mal oben in den Beitrag mit aufgenommen. Werde auch mal bei Bahn nachfragen, was es damit auf sich hat und ob dies jetzt dauerhaft so gehandhabt werden soll.

        Viele Grüße

        David

  18. Marcus Oswald sagt:

    ahh, macht total Sinn! Die von der Bahn sollten auch so kompetente Leute wie Dich haben :) Darf ich die 250km Regel in meinem Chat mit der Bahn erwähnen?

    • David sagt:

      Klar kannst du darauf hinweisen, dass es unter 250 Kilometer sind. Es wundert mich nur, dass weder in den Beförderungsbedingungen noch auf der Bahn-Website auf diese Besonderheit hingewiesen wird.

  19. Siegfried Preuß sagt:

    Mal eine Bemerkung zu den DB-City-Ticket Geltungsbereichen, speziell für Berlin. Berlin hat ein großes Netz im Nahverkehr. kommt man mit dem Zug in Berlin an, so wählt man im allgemeinen Berlin Hbf (ganz zentral) oder den Grenzbereich an der Peripherie City “A” gelegen, also im S-Bahn-Ring mit den ICE-Stationen Berlin-Gesundbrunnen oder Berlin-Südkreuz. Was nützt der viel gepriesene City-Vorteil dabei. Ich persönlich fahre im ICE immer bis Berlin-Südkreuz, dann 4 Stationen mit dem Bus von A im B Bereich (1200 m). Also müsste ich zahlen, trotz City frei! Irreführend (eine Ausnahme ist nur der Bhf Lichtenberg, weil auch ein Fernbahnhof außerhalb “A”. Welch ein Tarifdschungel. Berücksichtigt man den kleinen Kreis im Bereich “A” und den Rest Kreis “B” oder sogar “C” erkennt man die Schwierigkeiten, ob gültig oder nicht. Wenn ich an Touristen denke, die der deutschen Sprache nicht so mächtig sind oh weh oh weh! 60,00 € ohne Fahrschein Strafe, da das “Kleingedruckte” nicht mal der Normalbürger versteht.

    Die ganze Werbekampagne über City-Tickets ist eine Frechheit. Am besten hat es “pro-bahn” ausgedrückt. Nachzulesen unter
    https://www.pro-bahn-berlin.de/dateien/presse/pdf-presse-erklaerung-pro-bahn-20180729.pdf

    Ob sich da die DB mit dem VBB besser verständigen könnte? Wie ist denn die allgemeine Meinung über City-Ticket-Werbung?

  20. Malik sagt:

    Hallo gilt der preis auch von frankfurt am main nach london und zurück im august?? Falls ja was sind die bedingungen?

    • Markus sagt:

      nein; natürlich nicht; der super sparpreis o.ä. gilt nur in Deutschland; nach london geht es nur in Verbindung mit einem Eurosparpreis bis zum Fährhafen anschließend Fähre und Fahrkarte für GB; oder Eurostar ab Brüssel geg. das entsprechende
      Entgeld

      • David sagt:

        Nicht ganz richtig, es gibt jetzt nämlich auch den Super Sparpreis Europa. Der kostet – je nach Land – ebenfalls ab 19,90 Euro. Für Fahrten nach London gibt es ihn ab 59,90 Euro, der normale Sparpreis startet auf dieser Verbindung jetzt ab 64,90 Euro.

  21. Dirk sagt:

    Während der Sparpreis (mit BC50) Frankfurt – Karlsruhe bisher für 14,90 € (inkl. City-Ticket) zu haben war, kostet der Sparpreis jetzt 17,90 €. Dafür gibt es jetzt den Supersparpreis für 14,90 €. Dieser ist allerdings ohne City-Ticket!
    Also, die Bahn verlangt für die gleiche Fahrkarte 3 € mehr. Super Angebot…

    • Markus sagt:

      der super sparpreis ist trotz fehlendem city ticket ein tolles angebot da er mit bc ermäßigung nur 14,90 kostet; das ganze gilt bundesweit;
      früher nur wenn überhaupt bis 250 km habe viele stichproben gemacht;wenn man vor ort ist ist die strassenbahn einzeln
      preiswerter wenn auch vielleicht nur 2 euro

  22. Marcus Oswald sagt:

    @Markus
    “das ganze gilt bundesweit”
    wenn dies wirklich so wäre! Bisher gibt es sie bundesweit nur ohne jeglichen Nahverkehr, also im wesentlichen nur zwischen zwei ICE-Halten.
    Ein Bahn-Mitarbeiter will sich bei seinen Kollegen erkundigen, ob das wirklich so gedacht war, ich bin gespannt …

  23. Markus sagt:

    der super sparpreis gilt bundesweit! Früher galt dere 19,90 Tarif nur bis ca. 200 km; habe Stichproben gemacht und festgestellt
    das die DB AG nicht bereit ist z.B. bei ca. 200 km 19,90 zu akzeptieren besonders wenn noch Schnellfahrtrassen enthalten sind;
    das mit dem Nahverkehr mag so sein; Ist halt immer die Frage was die Bahn insgesamt verdienen möchte.

  24. Marcus sagt:

    ok, präziser: der super sparpreis gilt bundesweit, aber der super sparpreis zu 19,90€ gilt nicht bundesweit! Zeig mir z.B. eine einzige Verbindung im nächsten halben Jahr von Mannheim Arena nach München Hbf zu 19,90€!?
    Die Werbung der Bahn “Reisen Sie jetzt dauerhaft günstig ab 19,90 Euro – solange der Vorrat reicht. Das Angebot gilt, wenn Sie mindestens einen Teil der Strecke mit einem Fernverkehrszug (ICE, IC/EC) reisen.” ist mindestens irreführend, da über 250 km ALLE Teilstrecken im Fernverkehr sein müssen. Wenn die Bahn nicht schnell entweder die Werbung oder das Buchungssystem ändert, werde ich mich an Verbraucherzentralen wenden.

    • Markus sagt:

      der super sparpreis gilt derzeit bundesweit; habe verbindungen zur probe von fulda nach berlin abgerufen und 19,90 angeboten
      bekommen und zwar in ca 6 wochen kein problem; nach münchen kann vielleicht soo einfach nicht gehen besonders bei top
      events; wie ist mannheim arena angeschlossen? versuch mal mannheim hbf oky

  25. Marcus sagt:

    Dass zwischen Fulda und Berlin funktioniert, ist kein Widerspruch zu meiner Aussage. Zwischen ICE Bahnhöfen klappt das natürlich, da man hierfür kein Nahververkehr braucht. Aber die Bahn macht ja gerade Werbung dafür, dass der Nahverkehr dabei ist! Und das ist eben das unlautere daran!
    Ich kenne jetzt nicht genau die Definition von bundesweit, aber nur ICE-Halte scheinen mir dafür etwas zu wenig zu sein. Und Überhaupt warum ist Mannheim Hbf 10€ günstiger als Mannheim Arena? Das ist gerade mal ein Halt mit der S-Bahn? Die Antwort lautet natürlich die Gewinnmaximierung der Bahn, aber dann sollte man auch dazu stehen und nicht behaupten, dass der Nahverkehr inclusive sei.

    • Markus sagt:

      das die bahn auf gewinnmaximierung einen wert legt dürfte klar sein denn die bahn ag ist heute nicht mehr die deutsche bundesbahn; man kann halt nicht erwarten das der nahverkehr dabei ist-sind im übrigen private unternehmen dabei die geld verdienen zu haben-bleibe dabei ein tolles neues angebot

  26. Marcus sagt:

    @Markus
    soweit sind wir uns ja einig, aber bei aller Gewinnmaximierung, muss das, was in der Werbung versprochen wird, eingehalten werden, und das ist hier leider nicht der Fall. Wahrscheinlich wohnst Du in der Nähe eines ICE-Halts, oder? Dann ist es natürlich ein tolles neues Angebot, aber für alle anderen ist es eine Verschlechterung.

  27. Gregor sagt:

    Neu ist auch der Super Sparpreis Europa der sich im Gegensatz zu dem bisherigen Sparpeis Europa nicht mehr stornieren lässt. Allein für die Möglichkeit des Stornierens muss der Kunde jetzt einen Aufpreis bezahlen. Bei Tickets für 19,00 Euro war das vielleicht noch ok aber bei Tickets die 100 Euro kosten absolut kundenfreundlich.

    • Markus sagt:

      die bahn macht reklame super sparpreis europa für 20 euro; diesen kleinen preis bezweifle ich; habe stichproben gemacht und das 3 fache erfahren;
      würde da sehr genau kalkulieren und flixbus fahren

      • Gregor sagt:

        19,90 kostet es auf kürzeren Strecken wie zb von Köln nach Amsterdam und natürlich nur an Tagen und zu Zeiten die nicht so gefragt sind.

  28. Gregor sagt:

    Und das City Ticket beim Sparpeis Europa bringt auch nichts da der Aufpreis teurer ist als ein einzelnes Ticket für den ÖPNV.

  29. Kevin sagt:

    Hi,
    mich regt es auf, dass die bahn sich damit als super fair und günstiger feiert. Realität ist aber das ich Nahverkehrstickets auf meiner Route Darmstadt-Tübingen kaufen muss, was eine indirekte Preissteigerung von fast 30% ist. !!30!!
    Und im selben Monat werden auch noch Preiserhöhung ab dem 1.1.19 angekündigt.
    Mieser move.

  30. Ludwig sagt:

    Hallo David, kannst du evtl. etwas dazu sagen, ob die Kombination Super Sparpreis (1. Kl) + Comfort-Status doch auch den Zutritt zum Erste-Klasse-Bereich der Lounge erlaubt? Dies geht aus den Nutzungsbestimmungen der Bahn nicht eindeutig hervor (in meinen Augen jdf).
    Danke und beste Grüße, Ludwig

    • David sagt:

      Hallo Ludwig,

      nein, das geht leider nicht. Ich habe damals gleich zum Start des Super Sparpreis direkt bei der Deutschen Bahn nachgefragt und die eindeutige Aussage war: Kein Zutritt in den Erste-Klasse-Bereich mit dem Super Sparpreis, auch nicht in Kombination mit BahnComfort-Status.

      Viele Grüße

      David

  31. Tobias sagt:

    Wenn man im Beseitz einer silbernen BahnCard, d.h. wenn man den BahnComfort-Status besitzt, kann man doch so oder so in die DB Lounge – das ist doch unabhängig von der Fahrkarte – zumindest komme ich auch ohne Vorlage einer Fahrkarte dort rein – silberne BahnCard genügt.

  32. kecg sagt:

    Hallo Leute, die Bahn, verweigert mir, nachdem ich einen Datumserfassungsfehler meinerseits zum gewünschten Reisetag bemerkte und daher um Umbuchung des Reisetages bat, jegliche Anpassung der Buchung, obwohl ich mich mit Zusatzkosten einverstanden erklärte. Was bedeutet, da ich bereits gezahlt habe, die Kohle gehört wegen meinem Tipfehler vollständig der Bahn? Sowas gehöhrt aber doch in den Bereich der “Unsittlichen & unlautere Vertragsgestaltung” & ist strafbar, wenn mich meine Gesetzeskenntnise nicht täuschen? Gruss kecg

    • David sagt:

      Hallo, ich nehme an, es geht um einen Super Sparpreis? Da sind Umbuchung und Stornierung tatsächlich komplett ausgeschlossen. Es bleibt dann nur die Möglichkeit, ein neues Ticket zu kaufen.

  33. spiel77 sagt:

    Hallo David, ich habe eine Fahrkarte mit Zugbindung. Nun habe ich eine email erhalten, wonach sich “Fahrplanänderungen” ergeben hätten. Mir ist klar, dass die Zugbindung damit aufgehoben ist und ich jede andere Verbindung an diesem Tag damit nutzen kann. Habe ich einen Anspruch auf Entschädigung, wenn ich eine alternative Verbindung wähle, die mehr als 2 Stunden später als die ursprünglich gekaufte Verbindung am Zielort ankommt, auch wenn durchaus Verbindungen angeboten werden, die “nur” wenige Minuten nach der gekauften Verbindung am Zielort ankommen?

    • David sagt:

      Hallo,

      knifflige Sache, die umstritten ist. Es gibt einige, die lehnen eine Entschädigung ab, wenn bei der gewählten Alternativverbindung der Zug pünktlich ankommt. Andere gehen hingegen davon aus, dass es immer auf die ursprüngliche Ankunftszeit ankommt.

      In der Praxis bekommst du im Regelfall problemlos die Entschädigung. :-)

      Viele Grüße

      David

  34. Christian sagt:

    In der Tabelle steht “WLAN: 200 MB Datenvolumen”. Da die Tabelle jedoch für 1. und 2. Klasse gilt, ist diese Info nicht korrekt. In der 1. Klasse hat man nämlich unbegrenztes Datenvolumen.

  35. Daniel sagt:

    Frage zum aktuellen Novemberangebot: Ich besitze weder eine Bahncard noch eine Bahnbonuscard und habe soeben 3 Tickets für den 25.11 zu je 29,90 Euro (inkl. Stornierungsmöglichkeit) gebucht und nach der Buchung eine kostenlose Bahnbonuscard bestellt, die ab dem 17.11.2018 gültig ist. Meint ihr das passt so oder hätte ich schon vorher eine Bahnbonuscard haben müssen? Ist für jeden Mitfahrer eine Bonuscard nötig oder reicht die eine, auf mich bestellte, Karte?

    • David sagt:

      Hallo Daniel,

      es kommt nur darauf an, dass du zum Fahrtzeitpunkt eine BahnBonus-Karte hast. Es muss im Zug mindestens eine BahnBonus- oder BahnCard vorgezeigt werden. Es langt also, wenn du deine Karte vorzeigst.

      Viele Grüße

      David

      • Daniel sagt:

        Danke für deine Antwort. Habe halt nur die Sorge gehabt, dass es evtl. Probleme gibt, da ich ja heute eigentlich noch garnicht buchen durfte, da das Angebot heute und morgen ja eigentlich nur für Bonus Card Inhaber vorgesehen ist.

  36. Dennis sagt:

    Hallo David, folgende Frage zum Angebot: Ich habe das Angebot ohne entsprechende Bahn Card bestellt. Auch eine BahnBonus Card ist nicht vorhanden. Diese könnte ich natürlich noch beantragen. Nehmen wir mal an, dass die BonusCard bis zur Abreise nicht mehr ankommt, würde in diesem Fall auch eine vorläufige Probebahncard 25 ausreichen? Denn irgendeinen Nachweis benötige ich im Zug ja. Gruß Dennis

    • David sagt:

      Hallo Dennis,

      die Probe-BahnCard sollte da eigentlich ebenfalls ausreichend sein. Die BahnBonus-Karte lässt sich übrigens auch in den DB Navigator laden, sodass du sie theoretisch sogar bereits als Handy-Ticket vorzeigen kannst, selbst wenn sie dir physisch noch gar nicht vorliegt. Die Bahncards lassen sich immer bereits ein oder zwei Tage nach der Bestellung in den DB Navigator laden, ich denke bei der BahnBonus-Karte dürfte es ähnlich sein.

      Viele Grüße

      David

      • Dennis sagt:

        Morgen David, vielen Dank für deine Nachricht. Das klingt ja schonmal ganz gut. In die App laden klappt mit der BonusCard, angeblich nur wenn man einen entsprechenden Pin erhalten hat, der wohl per Post kommt. Will jetzt nur abwägen, welche Möglichkeiten es gibt wenn das postalische mit der Bahn nicht klappen sollte. Denn eine vorläufige Probebahncard könnte ich mir ja auch noch nen Tag vor Abreise im Reisezentrum besorgen. Naja hoffen wir mal das es zeitlich klappt. Bonus Card wurde am Montag bestellt und Abreise ist am 25.11.

  37. mareK sagt:

    Hallo David, ich habe ein Ticket für 29,90€ als “Sparangebote” gekauft. Ob es bedeut, daß meine Fahrkarte ist SuperpreisTicket für 1 Klasse?

    • David sagt:

      Hallo Marek, wenn es ein Super Sparpreis ist, steht es so ausdrücklich auf dem Ticket. Sofern nur „Sparpreis“ darauf steht, gelten die Einschränkungen bei der ersten Klasse also nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.